Aus dem Maleknitting Buch: Loop Kokon

Ich habe Euch vor einiger Zeit die Holztrage vorgestellt, die Ihr auch in meinem Buch findet. Heute möchte ich Euch ein weiteres Projekt vorstellen. Und zwar den Loopschal Kokon.

 

Georg zeigt hier den Loop Kokon aus der gleichnamigen Rowan Wolle

Georg zeigt hier den Loop Kokon aus Rowan Wolle

Bevor ich mit dem Buch begonnen habe, musste ich mir noch einen Plan für die Wolle überlegen. Da ich während des YarnCamps schon mit Coats (Schachenmayr, Rowan) zusammengearbeitet habe, wusste ich, dass in Salach offene Ohren für interessante Ideen sitzen.

Coats war dann auch gleich mit dabei und bot mir an, die Wolle für mein Buch zu stellen. Eines der Garne, in die ich mich gleich verguckt habe, war das Rowangarn Cocoon. Es war einerseits sehr weich, hatte aber dank der rauen Struktur etwas Interessantes an sich. Das liegt vermutlich an den 80 % Merinowolle und 20 % Kid Mohair. Da passte der Name Loop Kokon ganz gut, da einzelne Fäden aus der Wolle wirklich wie Seide aussehen.

Die Farbe, die ich für das Buch verwendet habe heißt Duck Down, also Entendaunen.

Ich wollte mit diesem Projekt einen einfachen Loop designen, der leicht zu stricken ist, dank einer kleinen Auffälligkeit, aber um so interessanter wirkt. Ich habe dann versucht mit einer weiteren Farbe statt der horizontalen Maschen, auch noch vertikale einzuarbeiten. Doch das hat nur bedingt geklappt.

Der Trick dabei: ich habe am Ende mit einem Kontrastgarn (hier ebenfalls Cocoon) Maschen eingehäkelt, die senkrecht zum Muster verlaufen. Somit sieht es fast aus, als ob ich während des Strickens die Laufrichtung geändert hätte.

Wer den Loop nachstricken will findet mein Buch bei Amazon. Wenn Ihr ihn schon auf der Nadel habt, dann fügt Euer Projekt gerne zu Ravelry hinzu.

Und wie gefällt Euch dieser kuschelsafte Loop?

Ein Gedanke zu „Aus dem Maleknitting Buch: Loop Kokon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.