Dealer: Wolladiho

Ich war in der vergangenen Woche der Kurator des Twitteraccounts @MunichlovesU. Eine sehr nette Idee die Stadt einfach mal aus 52 Blickwinkeln zu entdecken. Ich habe mir zum Ziel gesetzt am Samstag die Follower des Accounts in die Münchner Woll-Welt einzuladen. Was würde da besser passen als mehrer Dealer unseres Vertrauens vorzustellen?

Angefangen habe ich bei Wolladiho:

Wolladiho

Die Außenansicht vom Wolladiho

Wolladiho gibt es seit gut einem Jahr in München. Ich habe mich sehr lange mit Christina unterhalten und gleich gemerkt, dass hier jemand mit Feuer und Eifer Wolle verkauft. „In München gibt es halt zu wenig Wolläden“, meint sie. Ein Satz, den ich noch von anderen Inhaberinnen gehört habe. Auch für meinen Geschmack gibt es in München nicht genügend Dealer unseres Vertrauens.

Ursprünglich war Christina Grafikerin und wollte noch einmal etwas Neues beginnen. In den heißen Sommermonaten, in denen auch weniger Wolle gekauft wird, jobbt sie auch weiterhin noch in der bildenden Kunst. Das süße Logo Ihres Ladens hat Sie natürlich selbst entworfen. „Für mich muss alles perfekt zueinander passen“, sagt die Stricklisl. „Ich finde es sehr schade, dass in der Schule kein Strickunterricht mehr angeboten wird.“, bedauert sie. Das wusste ich gar nicht und muss sagen, dass ich selbst in der Schule ja auch nie stricken gelernt habe.

Das Ganze führt sich Ihrer Meinung nach weiter. Viele StrickerInnen haben Probleme und kommen daher auf sie zu. Daher bietet sie auch offene Kurse an bei denen man einfach mal vorbeischauen kann. Hier gibt Christina Tipps und Tricks wie man an schwierigen Stellen weiterkommt oder wenn man neue Techniken lernen will.

Ein paar Goldschätze hat sie in Ihrem Laden. So verkauft Sie zB. auch Wolle einer Färberin, die aus München kommt. Die Garne von Herzkönigin haben bei Ihr den Platz neben der Kasse eingenommen und beeindrucken durch schöne, leichte Farben.

Wolle von Herzkönigin

Aus München gefärbte Wolle von Herzkönigin

Aber auch andere kleine Labels stehen bei Ihr im Laden. „Das ist dann halt Wolle, die man nicht so schnell bei Karstadt kaufen kann“, gibt sie zu. Das persönlich gefällt mir auch an kleinen Strickläden, denn die müssen halt nicht 100 Filialen in ganz Deutschland versorgen. Doch (leider) gibt es nur ein Wolladiho.

Alles in allem gefällt mir der Laden sehr gut- Man merkt dass hier mit Herz und Seele verkauft wird und dass Christina Spaß bei Ihrer Arbeit hat. Und laut Ihrer Aussage kommt pro Tag ca. 1 Mann vorbei. Also seid Ihr in guter Gesellschaft. Wer von Euch einmal in München ist sollte hier einmal vorbeischauen:

WOLLADIHO
Inh. Christina Schettler
Gabelsbergerstraße 68
80333 München
Tel: 089 /12 76 56 63
mail@wolladiho.de

Ein Gedanke zu „Dealer: Wolladiho

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.