Herz stricken für Valentinstag und Muttertag

So kurz vor dem Valentinstag ist es ja ganz selbstverständlich, dass man seinem oder seiner Liebsten etwas schenkt. Wie wäre es also mit einer schönen Herz-Idee?

mit rotem Faden gestricktes Herz

gestricktes Herz

Bei meinen sonntäglichen Recherchen für die Mixed Strickels habe ich bei den Halifax Charity Knitters eine tolle Anleitung für ein gestricktes Herz gefunden. Für dieses schöne Herz habe ich mir glatt die Mühe gemacht und ein Video als Anleitung gedreht. Mei ich muss sagen: Respekt an alle YouTuber die mehrere Videos im Monat hochladen. Ich werde versuchen am Ball zu bleiben!

Ich habe für das abgebildete Herz eine schöne handgefärbte Wolle genommen. Die finde ich besonders schön, da sie einen leichten Rotverlauf drin hat und das Herz somit nicht allzu langweilig aussieht:

Meine Betriebsanleitung:

  • 1 rotes Knäuel z.B. Next Creativo, oder Cardato von Lana Grossa
  • Ich selber habe Tepa von Araucania genommen
  • Farb Col: 22
  • handwaschbar/30 Grad
  • Lauflänge 220 m/100 g
  • 100% Wolle
  • Nadelstärke 3 3/4 bis 4,5
  • Maschenprobe wird nicht benötigt
  • Nadelspiel Größe 4
  • Einfache Füllwatte
  • Zeit: 4,5 Stunden

Am Anfang wird auf zwei Nadeln gestrickt und es wird dank verschränkter Maschen schnell eine Erhöhung der Maschenanzahl erreicht. Dann teilen wir diese auf drei Nadeln auf und stricken weiter in einem guten Muster welches man sich wirklich leicht merken kann. Später wird nur noch in jeder zweiten Masche die Maschenanzahl erhöht. Am Ende binden wir einen Teil des Herzes ab und stricken mit dem anderen weiter bis wir dieses schließen können. Die Füllwatte wird dafür hergenommen das Herz auszufüllen. Am Anfang sollte nicht zu viel Watte in das Herz gestopft werden, damit wir bei der zweiten Seite nicht zu arg zu kämpfen haben.

Meine Schwierigkeit war es hier wieder neu zu beginnen. Ich habe mir dann einfach gedacht, dass ein einfaches „Dazustricken“ am leichtesten ist. Nur leider verliert man so schnell den Faden und muss ggf. noch einmal eine verlorene Masche wieder aufnehmen.

Bei der zweiten Seite fülle ich nach jeder Runde immer wieder etwas Watte nach. So füllt sich das Herz und wir haben am Ende nicht nur eine ganz kleine Öffnung durch die alles gestopft werden muss. Das Vernähen gefällt mir immer noch nicht so wirklich (mag sich jemand als leidenschaftlicher Vernäher outen???), aber eine kleine Lücke hat man ja leider übrig. Wenn jemand von Euch Tipps hat, wie man das umgehen oder einfacher machen kann: nur her damit!

Der Weg meines Herzens

Aber alles in allem hat mir das Herz wirklich gut gefallen und es macht Spaß es zu stricken, da wir vorwiegend nur rechte Maschen stricken und es schnell vorwärts geht. Anbei verlinke ich Euch noch die drei Videos in der Hoffnung, dass sie Euch gefallen. Bitte kommentiert was ich vielleicht anders oder besser machen kann. Einige von Euch mögen vielleicht doch lieber die Anleitung auf virtuellem Papier. Viel Spaß beim Gucken!
Teil 1

Teil 2

Teil 3

11 Gedanken zu „Herz stricken für Valentinstag und Muttertag

    • Lutz Staacke sagt:

      Hallo Nadine,

      ich werde mal schauen was ich noch schönes für ein Video stricken kann. Ich bin noch bissl in der Phase „Nach Anleitung stricken“.

      Lieben Gruß
      Lutz

    • Lutz Staacke sagt:

      Hallo Tiny,

      freut mich, dass es Dir gefällt. Und habt Ihr schon welche gestrickt? Hast du Bilder davon?

      Lieben Gruß
      Lutz

    • Lutz Staacke sagt:

      Hallo Ute,

      freut mich, dass Dir die Videos gefallen. Mal gucken was ich so als nächstes mit auf „Leinwand“ bringe.

      Lieben Gruß
      Lutz

  1. Ursula sagt:

    Hoi Lutz
    Bin soeben fertig geworden mit dem Herzen. Es ist dank Deinem Video schon im ersten Anlauf fertig geworden. Habe es aber noch nicht ausgestopft, sondern werde es auf mein gestricktes, weisses Bauchband annähen als Verzierung und damit es mein Baby im Bauch schön warm hält. Nach der Geburt kann ich es dann immer noch ausstopfen und in ein Mobile integrieren.
    Herzlichen Dank und liebe Grüsse
    Ursula

  2. groteske sagt:

    Lieber Lutz,
    habe mein Herz gerade fertiggestellt. Danke für deine Anleitung, es ist richtig schön geworden. Da ich eher eine Sockenstrickerin bin, war das Herz schon eine künstlerische Herausforderung. Anders als vielleicht die anderen, habe ich mein Herz für meinen Mann gemacht, dem eine schwere OP bevor steht. Ich habe alle Wünsche für unsere Zukunft und alle schönen Erlebnisse aus der Vergangenheit in dieses Herz eingestrickt.
    Herzlichen Dank und noch viele gute Ideen und liebe Grüße
    M.

    • Lutz Staacke sagt:

      Hallo groteske,

      wow – das ist sehr rührend. Ich hoffe, dass es Deinem Mann bald wieder besser geht und ich freue mich, dass Du das Herz gut nachstricken konntest. Hast Du beim Stricken an Eure gemeinsame Zeit gedacht oder hast Du alles sogar auf Zettelchen geschrieben und mit in das Herz gelegt?

      Alles Liebe für die kommenden Tage und einen lieben Gruß an Deinen Mann
      Lutz

  3. Sandra sagt:

    hallo Lutz,
    tolle anleitung und ein wirklich schönes herz!
    ich hab lauter kleine herzen gemacht, sie mit blumendraht versehen und als „luftballons“ an eine hochzeitsspardose appliziert!

    und für meine jungs hab ich die grossen herzen als wärmflaschenüberzug verwendet!

    als verbesserung würde ich vorschlagen, den 2. teil der herzrundung genauso zu stricken wie der 1.
    also von den 26 maschen 4 auf eine nadel, 9 auf eine 2. nadel und wieder 4 auf die erste!
    sieht dann viel symmetrischer aus!

    ich freu mich schon auf weitere ideen und videos von dir!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.