Ich stricke einen Vortrag auf dem #bcmd12

Ich bin gerade auf dem Barcamp Mitteldeutschland in Jena. Ein Barcamp ist eine so genannte Unkonferenz auf der jeder Teilnehmer zu jedem Thema einen Vortrag halten darf. Das habe ich gleich als Aufruf verstanden über mein neues Hobby, dem Stricken, zu berichten. Ich war eh gespannt, ob es überhaupt auf Interesse stößt, oder ob viele Frauen mit verschränkten Armen vor der Tür stehen, da ich die Session #maleknitting genannt habe.

Männer und Frauen beim #bcmd12 die stricken

Ich war sehr erfreut, dass wir zu 9 im Raum saßen. Erst habe ich ein wenig über meine Strickerfahrung gesprochen und warum ich mit dem Hobby angefangen habe.

Unter den Teilnehmern waren dann auch zwei Männer mit dabei, die noch nie Nadeln in der Hand gehalten haben. Auch ein paar Mädels, die noch neu im Stricken sind habe ich versucht mit Sockenwolle und feinen Nadeln das Stricken beizubringen. Da ich sehr unvorbereitet und spontan auf die Session-Idee gekommen bin war ich selber nicht ganz so zufrieden, da ich mehr Nadeln und gröbere Wolle hätte mitbringen sollen. Aber das nächste Barcamp wird dann mit vielen Nadeln und viel Wolle bestückt (mal gucken, ob sich da ein Wolladen findet, der mich unterstützt). Auch werde ich mehr Anleitungen mitbringen und hoffentlich noch ein bisschen zum Thema „Wo bekomme ich Ideen her“ auf die Agenda legen.

Schön war es zu sehen, dass zwei Mädels noch in den nächsten Sessions die Wolle und Nadeln in der Hand hatten. Vielen Dank noch einmal an die netten TeilnehmerInnen und ich freue mich auf ein „nächstes Mal“.

Update (hier noch zum Nachlesen was so über meine Session berichtet wurde:)

2 Gedanken zu „Ich stricke einen Vortrag auf dem #bcmd12

  1. Claudi sagt:

    Lieber Lutz,
    es war eine tolle und ausgefallene Session und hat unheimlich Spaß gemacht. Die Spontanität des Ganzen finde ich besonders sympathisch. Weiter so und ich hoffe, dass Dich für die nächsten Male ein paar Wollläden unterstützen. Ich bin jedenfalls infiziert und werde mir unbedingt dicke Wolle und Nadeln besorgen.

    Bis bald,
    Claudi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.