Man sieht zwei Menschen, die sich an den Händenhalten und dabei Fuß an Fuß gelehnt sind

MeinVideodreh bei DaWanda

Der ein oder die andere von Euch hat es vermutlich vor einigen Wochen schon auf Instagram gesehen: Ich war bei DaWanda und habe zusammen mit dem Marketing- und Video-Team Eine Anleitung für die Regia Pairfect Socken auf „Band“ aufgenommen. Wie ich meinen Tag erlebt habe, habe ich ja per Instagram Story festgehalten:

Es war ein wirklich schöner Tag an dem viel gelacht, gestottert und gestrickt wurde. Ich bin echt froh, dass das Team so locker war. Zwar habe ich mir meinen Text schon zusammengeschrieben und wusste was ich wann sagen wollte, doch immer wieder musste ich vor der Kamera dann nachdenken was ich eigentlich sagen wollte. Hatte da echt schon ein schlechtes Gewissen. Aber das Team war super professionell und hat selber auch viel mitgelacht.

Das Material eignet sich auf jeden Fall für ein eigenes Outtake-Video. Mal gucken, ob es da bald eins gibt.

Das Schöne an dem Video für mich war, dass ich nicht nur zeigen durfte wie man Socken strickt, sondern auch etwas über mich sagen durfte und von meinen #tatortsocken berichten konnte. Das mag zwar nicht jeder, allerdings bekommt man ja dann doch einen kleinen Bezug zu den Personen vor der Kamera.

Ein Teil des Teams von DaWanda

Ansonsten braucht es eine enorme Vorbereitung bei so dünner Wolle wie Sockenwolle. Das Team von DaWanda hat mir dabei sehr geholfen, einige Stadien der Socke vorzustricken. So konnte man dann schnell die Aufnahmen vorbereiten, den Erklärungsteil in die Kamera sprechen und dann das Gestrickte zur Seite legen.

Am Ende gab es dann noch eine Fotosession, damit die Bilder dann auf der speziell für Schachenmayr angelegten Seite im Netz aufgewertet werden kann.

Der Strickblogger Maleknitting strickt ein Paar Socken.

Mitten drin

Und nun bin ich mal gespannt, wie Euch das Video gefällt. Freue mich, von Euch in den Kommentaren zu lesen.

 

So strickst Du Regia Pairfect Socken

2 Gedanken zu „MeinVideodreh bei DaWanda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.