Yarncamp – der Ticketverkauf ist eröffnet

Es ist soweit – wir sind mit den Tickets für das YarnCamp in den Verkauf gestartet. Ihr wisst nicht mehr was das war? Kein Problem, denn ich habe das ja schon einmal in einem Blogbeitrag zusammengefasst.

Tickets // flickrpicture by: Adam Kuban

Tickets // flickrpicture by: Adam Kuban

Wir sind schon sehr auf das YarnCamp gespannt und freuen uns, dass wir nun in einer schicken Location, nämlich dem Haus des Buches in Frankfurt untergebracht sind. Da die Plätze begrenzt sind, haben wir beschlossen für das Barcamp Tickets anzubieten, die über Amiando käuflich erworben werden können. Da wir vier Organisatoren das Barcamp ehrenamtlich veranstalten müssen wir schaun, dass die Kosten für Catering, Räume etc. irgendwie wieder gedeckt werden können.

Doch uns war es wichtig, dass die Teilnehmer nur einen sehr kleinen Beitrag (10 EUR plus Amiando-Gebühren) zahlen sollen. Daher freuen wir uns, dass wir Sponsoren gefunden haben, die uns tatkräftig unterstützen und somit den Preis pro Ticket gering halten. Vielen Dank dafür an: frechverlag, Simply Stricken, DaWanda Deutschland, Edition Michael Fischer Verlag,  Coats GmbH und Innocent Smoothie. Und auch vielen Dank an unseren Materialsponsor Lana Grossa und die Unterstützung von Manomama.

YarnCamp 2013
15.09.2013
Haus des Buches / Frankfurt

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme und hoffen, dass Ihr schon Ideen habt für tolle Diskussionen, Vorträge oder Euch auch einfach nur auf das Event freut.

Die Tickets findet Ihr auf Amiando oder hier:

Konferenz – Online Event Management mit Ticketing Lösung von amiando

Mixed Strickles: KW45/12

Ich kann es immer kaum glauben wie schnell doch so eine Woche ins Land streicht. Anbei nun also wieder die Strick-News der vergangenen Woche:

Mann mit Bart und einer Mütze auf dem Kopf die aussieht wie ein Affe

Flickrpicure by tr.robinson

 

  • Die perfekte Wanduhr für uns Stricker. Denn diese strickt automatisch einen Schal. Die Knitting Clock von Siren Elise Wilhelmsen findet Ihr hier:  http://goo.gl/vkxoA
  • Das Erstlingswerk ist ja meist ein Schal – Dank der Strick-Wand-Uhr könnt Ihr allerdings gleich einen Poncho stricken http://goo.gl/GAIod
  • Bei Schoenstricken.de bin ich über einen Adventskalender gestolpert. Wer jetzt noch Zeit hat und schnell ist schafft es sicherlich. Die Anleitung (PDF) von der Landlust findet Ihr hier: http://goo.gl/F03fG
  • Mann der Woche ist der Sänger der Rock-Band „Britney Beers“, denn auch er strickt: http://goo.gl/MbIsf
  • Und ich freue mich besonders, dass Claudia vom Bewerberblog (Teilnehmerin einer meiner Kurse) ihr erstes Strickprojekt fertig hat: http://goo.gl/bJAhY

Euch allen ein schönes Wochenende!

Ich stricke einen Vortrag auf dem #bcmd12

Ich bin gerade auf dem Barcamp Mitteldeutschland in Jena. Ein Barcamp ist eine so genannte Unkonferenz auf der jeder Teilnehmer zu jedem Thema einen Vortrag halten darf. Das habe ich gleich als Aufruf verstanden über mein neues Hobby, dem Stricken, zu berichten. Ich war eh gespannt, ob es überhaupt auf Interesse stößt, oder ob viele Frauen mit verschränkten Armen vor der Tür stehen, da ich die Session #maleknitting genannt habe.

Männer und Frauen beim #bcmd12 die stricken

Ich war sehr erfreut, dass wir zu 9 im Raum saßen. Erst habe ich ein wenig über meine Strickerfahrung gesprochen und warum ich mit dem Hobby angefangen habe.

Unter den Teilnehmern waren dann auch zwei Männer mit dabei, die noch nie Nadeln in der Hand gehalten haben. Auch ein paar Mädels, die noch neu im Stricken sind habe ich versucht mit Sockenwolle und feinen Nadeln das Stricken beizubringen. Da ich sehr unvorbereitet und spontan auf die Session-Idee gekommen bin war ich selber nicht ganz so zufrieden, da ich mehr Nadeln und gröbere Wolle hätte mitbringen sollen. Aber das nächste Barcamp wird dann mit vielen Nadeln und viel Wolle bestückt (mal gucken, ob sich da ein Wolladen findet, der mich unterstützt). Auch werde ich mehr Anleitungen mitbringen und hoffentlich noch ein bisschen zum Thema „Wo bekomme ich Ideen her“ auf die Agenda legen.

Schön war es zu sehen, dass zwei Mädels noch in den nächsten Sessions die Wolle und Nadeln in der Hand hatten. Vielen Dank noch einmal an die netten TeilnehmerInnen und ich freue mich auf ein „nächstes Mal“.

Update (hier noch zum Nachlesen was so über meine Session berichtet wurde:)