Liebster Award – Discover New Blogs

Letzte Woche wurde ich als „Liebster Blog“ von der Blumenmaid nominiert. Herzlichen Dank dafür!

liebster-award

 

Was hat Dich inspiriert, zu bloggen?

Eigentlich wollte ich schon immer einen Blog haben und hatte auch mal so etwas wie ein Tagebuch mit all den Dingen, die mich (im Netz) interessieren. Aber irgendwie machte es nicht so richtiog viel Spaß und ich dachte mir: wen interessiert es schon, dass ich ab und zu mal zum Geocachen gehe, dann bei meiner Tante war und und und. Da kam mir mein neues Hobby sehr gelegen und ich dachte mir: strickender Mann? Okay, könnt‘ ein Blog daraus werden.

Welche Jahreszeit magst Du am liebsten?

Herbst

Warum? (Auf Frage Nr. 2 bezogen)

Im Winter ist es oft zu kalt, im Sommer (ja, ich wohne in Bayern…) zu regnerisch und im Herbst hat man doch immer wieder schöne, warme Tage und wenn ich mir die Blätter angucke, dann ist das einfach schön so viele Farben zu sehen.

Wenn Du einen Wunsch frei hättest, welcher wäre das?

Global gesehen? Reichtum oben abschneiden und unten ankleben. Wer braucht schon 10 Häuser, 3 Yachten und 6 Pferde? Für mich persönlich? Mehr Zeit für die schönen Dinge im Leben. Ich weiß: Zeit hat man nicht, man nimmt sie sich – aber dennoch wäre es schön wenn man einen Tag zwischen Samstag und Sonntag dazwischenschieben könnte.

Was war das größte Glück in deinem Leben?

IMG-20141101-WA0020

Ich habe mich noch nie so ruhig und zufrieden gefühlt, wie in den beiden Momenten als ich zum ersten Mal meine Nichte und meinen Neffen im Arm hatte. Vor allem, wenn sie sich freuen, dass ich wieder in den Norden komme macht mich glücklich.

Bist Du ein Morgenmuffel, Langschläfer oder Frühaufsteher? Dein Elixier des Lebens ist… ?

Ich mag es total gerne morgens aufzustehen und den Tag sinnvoll zu begehen. Ich mag es, wenn ich im Büro der erste bin. Das gelingt mir zwar nicht immer, aber zu dieser Zeit schafft man doch noch einiges, was sonst immer verschoben wird. Am Wochenende hingegen bleibe ich auch ein bisschen länger liegen.

Wenn Du die Welt verändern könntest, was wäre das Erste, das Du verändern würdest?

Ich wäre für totale Gleichberechtigung. Ich ärgere mich immer, wenn ich darüber nachdenke wie toll unsere Welt sein könnte, wenn man Frauen schon immer Bildung ermöglicht hätte und sie mehr Entscheidungen hätten treffen können. So viel Intelligenz, die da „einfach so“ nicht angezapft wurde. Unvorstellbar. Gleichberechtigung aber nicht nur Mann / Frau sondern auch für jeden. Ich würde mich freuen, wenn jeder Mensch dort wohnen, leben und lieben dürfte wie er oder sie es möchte.

Welchen Beruf wolltest Du als Kind ausüben?

Ich wollte als Kind immer Zahnarzt werden. Aus heutiger Sicht kaum vorstellbar. Es ist nicht so, dass ich Zahnärzte fürchten würde, da ich eigentlich ganz gute Zähne habe (toitoitoi), aber andere Ärzte sind mir irgendwie lieber.

Bist Du glücklich mit dem, wie sich bisher alles in deinem Leben entwickelt hat?

In der Vergangenheit hab ich immer mal wieder nachgedacht wie es wohl gewesen wäre, wenn ich mich damals so oder so entschieden hätte. Wäre ich dann heute in Hamburg? Hätte ich dann 2 coole Neffen/Nichten? Wäre ich dann auch glücklich im Beruf oder noch glücklicher?

Diese Denke hab ich dann aber vor ein paar Jahren abgelegt. Es ist nicht die Vergangenheit, die man beeinflussen kann, sondern das Jetzt. Wenn mir etwas nicht gefällt, dann muss ich eben aus meiner Komfortzone heraus und meinen Hintern in Bewegung kriegen.

Folgende Blogs nominiere ich, da ich diese wirklich sehr gerne lese:

  1. Ela strickt
  2. Gemacht mit Liebe
  3. Haekelmonster
  4. Laureus
  5. Mienchen
  6. Schoenstricken
  7. Sockshype
  8. Strickmich
  9. The Cooking Knitter
  10. La Wollbindung
  11. Happy Interior Blog

Und hier die Regeln zur Blogparade:

  • Bedanke Dich bei dem Blogger, der Dich nominiert hat und verlinke seinen Blog.
  • Zeige, dass Dein Artikel zum Blogstöckchen “Liebster Award” gehört.
  • Benutze dazu gerne das Awardbild.
  • Beantworte die 11 Fragen, die Dir gestellt wurden.
  • Formuliere selbst 11 neue Fragen.
  • Nominiere bis zu 11 weitere, noch recht unbekannte Blogger und bitte sie, Deine Fragen zu beantworten
  • Informiere den jeweiligen Blogger über die Nominierung

Und damit Ihr gleich loslegen könnt – hier meine Fragen an Euch:

  • Was war Dein allerersten Blogbeitrag und warum ausgerechnet der?
  • Was macht für Dich das Bloggen aus? Was gefällt Dir? Was raubt Dir manchmal die Nerven?
  • Wie stehst Du zu Werbung auf Deinem Blog?
  • Was ist das letzte, dass Du mit Deinem Handy oder mit Deiner Kamera aufgenommen hast und warum?
  • Gibt es ein kleines Talent von dem so gut wie niemand etwas weiß?
  • Ich bin ja nah am Wasser gebaut. Du auch? Wobei kannst Du so richtig schön flennen?
  • Was ist Deine Lieblingsstadt in und außerhalb von Deutschland?
  • Was sollte man dort auf jeden Fall sehen?
  • Was würdest Du Frau Merkel mal als Tipp für unser Land geben?
  • Mit welchem Sänger, Schauspieler oder Künstler würdest Du gerne einmal einen Tag lang tauschen?
  • Was ist Dein Tipp für eine bessere Umwelt?

Wenn Du die ein oder andere Frage nicht beantworten willst, dann kein Ding – lass sie einfach aus. Ich bin schon sehr auf Eure ANtworten gespannt.

That’s it – I knit!
Geht raus und strickt!
Euer Lutz

Blogbeiträge zur Blogparade „Das Leiden des Partners“

Nach kurzer Pause bin ich nun wieder zurück im Blog und kann Euch endlich die „Auswertung“ der Blogparade vorstellen.

Spinning Yarn by Docpop

Spinning Yarn by Docpop

Ich muss sagen, dass unser Hobby schon toll ist. Nähen, Stricken, Handarbeit. Man trifft viele kreative Menschen und vernetzt sich im echten leben auf Barcamps, Stricktreffen oder eben auch online in Form dieser Blogparade. Anbei stelle ich Euch nun die teilnehmenden Blogs kurz vor mit dem jeweiligen Lieblingszitat und freue mich, wenn Ihr auch die anderen Blogs besucht, die Artikel dort teilt oder Euch in deren Kommentarbereich tummelt. Vielleicht ist ja auch der ein oder andere Blog dabei, den Ihr noch nicht kennt, aber abonnieren wollt. Seid fleißig – shared Euch (grins)!

In Chronologischer Reihenfolge:

Thecookingknitter schreibt:

Ebenso, wenn es uns mal in eine Therme verschlägt. Hier kann ich in den Pausen zwischen der Sauna nicht nur schlafen, nein auch stricken funktioniert ziemlich gut.

Bei Gemacht mit Liebe steht:

(Das hat natürlich rein gar nichts mit mir persönlich zu tun, das ist jetzt einfach nur mal so ein Beispiel…)

Herr Strick und Frau Haekel müssen vermutlich bald verhungern:

und bekommt nur noch gehäkelte hotdogs und gehäkelte kuchenstückchen von mir serviert?

Nadesha spinnt kann sich ja eigentlich glücklich schätzen, so ganz uneigennützig. Natürlich:

Er weiß eben genau: nur eine zufriedene Nadja ist eine zu ertragende Nadja *höhö*

Gleich drei Wünsche auf einmal? Schau Dich genauer bei Sandra um:

Drei Hobbys auf einen Streich – das muss mir erst einmal jemand nachmachen.

Manche Partner brauchen auch keine kulinarische Bestechung, um und zum Hobby zu begleiten. Sagt zumindest sarahemily:

 Er machte aber auch nicht den Eindruck als wäre er nur wegen der Bratwurst und dem Bier mitgekommen.

Die liebe Abfallkorb schreibt aus der selbst leidenden Perspektive und wie sie zum Hobby griff:

Und dann kam das Stricken…

 

Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen TeilnehmerInnen und freue mich schon auf eine neue Blogparade, gerne auch in Eurem Blog!

 

Blogparade: das „Leiden“ der Partner

Nach etwas über einem halben Jahr seit meiner ersten Blogparade ist es wieder soweit: eine Blogparade. Was das genau ist könnt Ihr in meinem Beitrag noch einmal nachlesen. Doch worum soll es diesmal gehen?

Bored // flickrpicture by: Romes Jacinto

Bored // flickrpicture by: Romes Jacinto

An dem Bild kann man es schon erkennen: es geht um Partnerschaft. Sie beißt ganz genüsslich in den Apfel, erfreut sich an dem leckeren Geschmack. Er sitzt neben ihr uns ist sichtlich gelangweilt. Geht es uns nicht auch manchmal so. Wir (oder unser Partner) haben ein tolles Hobby wie Stricken, schreiben einen Blog oder sind stetig im Netz unterwegs und der andere Teil denkt sich „Was macht der da? Schon wieder?“. Nun sammel ich Beiträge / schöne Geschichten zum Thema Hobby und Partnerschaft. Habt Ihr Eure/n Liebsten mit angesteckt, Euch sogar beim gemeinsamen Ravelrytreffen kennengelernt oder hat er ein anderes Hobby, dass Ihr nicht teilt? Mich würde Eure Meinung, Erfahrung und Gedanken dazu interessieren. Und ja: es sind auch Beiträge außerhalb der Woll-Szene erwünsch! Daher diese Blogparade! Dieses Mal gebe ich sogar noch etwas länger Zeit, da ja noch das YarnCamp vorbereitet werden soll. Bitte schickt mir bis Ende September (30.09. /23.59 Uhr) einen Link in den Kommentaren oder setzt einen Ping (verlinkt diesen Beitrag in Eurer Paraden-Antwort). Einzige Bedingung: Benutzt bitte als Überschrift „Blogparade: das Leiden der Partner“. Natürlich ist es ein „privates“ Thema, aber man kann es ja auch so umschreiben, dass es nur aus der eigenen Sicht geschrieben ist 🙂

Folge mir auf Facebook oder Twitter.

That’s It, Honey I Knit, I’m Moving On.

Geht raus uns strickt!
Euer Lutz

Blogparade: If I Had Glass

Leser und Leserinnen meine Blogs kennen das Prinzip Blogparade oder Blog Carnival sicherlich schon. Ihr neuen Leser: In meinem Post bekommt Ihr noch einen kurzen Einblick zu meiner gestarteten und beendeten Blogparade „Zeigt her Eure Maschen!“.

Blogger-Kollege Gerhard Schröder hat in seinem Hight-Tech Fashion Blog WE wear SMART wear nun zur Blogparade „If I Had Glass“ aufgerufen. Daran beteilige ich mich doch sehr gerne.

Orangene gestrickte Haube zu sehen ist nur ein AUgenpaar und eine schwarze Brille

„With My Own Two Hands“ // flicrpicture by: Alana Elliott

If I Had Glasses – Googles Technikbrille

Der neuste heiße Shit aus den USA und unter den (Google-) Technik-Jüngern ist natürlich Google Glasses. Und ich gebe zu: Ich bin auch ein wenig neidisch, dass auch dieses Gerät, eine more then Augmented Reality Brille für mich auch sehr sexy klingt. Kann man doch alles mit dieser Brille machen. Ein kleiner Befehl und zack wird ein Bild aufgenommen. Schnell ein Video drehen? Kein Problem! Auch Videocalls, Informationen, Navigation und vieles Mehr werden einfach auf das Glas projiziert.

Ein kleines Video zeigt euch die Möglichkeiten, die diese Brille bietet:

Google Glasses und Stricken? Passt das?

Ich kann mir beim Stricken so eine Technik-Brille sehr gut vorstellen. Ich würde mich sogar direkt an den Rechner setzen und eine App schreiben wollen bei der man sich Strickanleitungen vorlesen oder anzeigen lassen kann. So stricke ich, sage „nächste Reihe“ und mir wird angezeigt wie ich in der nächsten Reihe Maschen zu- oder abnehmen muss. Klar, kann man immer und überall seine Zettel, Bücher und Zeitschriften mitnehmen, aber so sitze ich in der U-Bahn, hole mein Strickzeug raus und los geht’s.

In der englischen Anleitung steht YO? ein schneller Blick auf YouTube und der Maschenumschlag wird einem noch einmal gezeigt. So kann man sein Gestricktes direkt mit dem Video noch einmal vergleichen und muss nicht immer wieder an den Rechner oder ans Smartphone. Wie oft denke ich mir: Mist! Machen wir halt den Rechner nochmal an.

Ich kann mir auch ein Google+ Hangout (Video Call) sehr gut vorstellen. So kann man zum Beispiel selber Strick-Nachhilfe geben. Andere, die unser schönes Hobby erlernen wollen können sich das dann direkt aus Eurer Sicht angucken. Durch die Video-Aufnahme Funktion lässt sich das Gezeigte dann auch speichern und in den eigenen YouTube Kanal hochladen.

Ist das Projekt beendet so gebt Ihr schnell einen Befehl, dass die Brille von Eurem Strickwerk ein Bild machen soll und Ihr könnt es anschließend dann in Euer Profil bei Google oder in die Strick-Community bei Google+ hochladen. Für mich als bloggender Stricker der absolute Traum!

Wie würdet Ihr die Google Glasses einsetzen?

 

 

Blogbeiträge zur Blogparade „Zeigt her Eure Maschen“

Es ist soweit. Ich hätte nicht gedacht, dass so viele Menschen bei meiner Blogparade mitmachen würden. Dabei ist Wolle, Stricken und Handarbeit ja doch eher eine Nische. Von strickenden Männern mal ganz zu schreiben. Daher gilt mein großer Dank allen Blogger_innen, die sich an ihre Tastatur gesetzt haben um einen schönen Beitrag für diesen Strickblog zu erstellen. Also: DANKE!!!

Ich werde Euch alle Beiträge kurz vorstellen. Bitte seid so gut und lest, kommentiert und shared auch die anderen Beiträge.

Carnival rhythm // flickrpicture by: Swamibu

Carnival rhythm // flickrpicture by: Swamibu

Weiterlesen