Yarncamp – der Ticketverkauf ist eröffnet

Es ist soweit – wir sind mit den Tickets für das YarnCamp in den Verkauf gestartet. Ihr wisst nicht mehr was das war? Kein Problem, denn ich habe das ja schon einmal in einem Blogbeitrag zusammengefasst.

Tickets // flickrpicture by: Adam Kuban

Tickets // flickrpicture by: Adam Kuban

Wir sind schon sehr auf das YarnCamp gespannt und freuen uns, dass wir nun in einer schicken Location, nämlich dem Haus des Buches in Frankfurt untergebracht sind. Da die Plätze begrenzt sind, haben wir beschlossen für das Barcamp Tickets anzubieten, die über Amiando käuflich erworben werden können. Da wir vier Organisatoren das Barcamp ehrenamtlich veranstalten müssen wir schaun, dass die Kosten für Catering, Räume etc. irgendwie wieder gedeckt werden können.

Doch uns war es wichtig, dass die Teilnehmer nur einen sehr kleinen Beitrag (10 EUR plus Amiando-Gebühren) zahlen sollen. Daher freuen wir uns, dass wir Sponsoren gefunden haben, die uns tatkräftig unterstützen und somit den Preis pro Ticket gering halten. Vielen Dank dafür an: frechverlag, Simply Stricken, DaWanda Deutschland, Edition Michael Fischer Verlag,  Coats GmbH und Innocent Smoothie. Und auch vielen Dank an unseren Materialsponsor Lana Grossa und die Unterstützung von Manomama.

YarnCamp 2013
15.09.2013
Haus des Buches / Frankfurt

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme und hoffen, dass Ihr schon Ideen habt für tolle Diskussionen, Vorträge oder Euch auch einfach nur auf das Event freut.

Die Tickets findet Ihr auf Amiando oder hier:

Konferenz – Online Event Management mit Ticketing Lösung von amiando

Selbstbestrickung: Beaniemütze für Männer

Weihnachten ist rum. Für den einen ist dies eine Erleichterung, denn Stress und Geschenkestricken hat nun ein Ende – für die anderen deutet sich num langsam das Ende der Stricksaison an.
Ich persönlich freue mich nun endlich einmal etwas für mich selbst stricken zu können.

Der Weg einer Beanie

Der Weg einer Beanie

 

Meine Bauanleitung:

  • 2 Knäuel (enge Stricker)  Lana Grossa Alta Moda Cashmere in braun (Kosten ca. 6,50 je Knäuel)
  • Farb Col: 014
  • handwaschbar
  • Lauflänge 90 m/50 g
  • 80% Schurwolle 20% Cashmere
  • Nadelstärke 6-7
  • Maschenprobe ca. 14M x 20R auf 10x10cm
  • Rundnadel Größe 5
  • Nadelspiel Größe 6 (Ende)
  • Zeit: 12 Stunden

Ich habe mir auf Ravelry aus den unzähligen Mützen eine schöne Anleitung ausgesucht die nicht ganz so weiblich war. Graham klingt ja schon sehr männlich – die sollte es also sein.

Am Anfang fand ich es etwas schwierig zu verstehen, denn bislang habe ich noch nichts auf englisch nachgestrickt. Also mal schnell Google Translate um Hilfe bitten und los geht’s.
Gleich zu Begin wurden alle Muster erklärt bis es dann zur eigentlichen Anleitung kam. Aber gut, kann ich mit leben (man sollte nur am Anfang nicht alle Muster anstricken und sich dann wundern…).

Zuerst strickt Ihr ein Bündchen, also eine Masche rechts, eine links. Ich habe mich genau an die Maschenanzahl in der Anleitung gehalten, da ich eher eng stricke und die Wolle ja eh nachgibt.

Nach dem Bündchen geht es dann mit einer Reihe rechts weiter. Danach wieder eine Runde wie im Bund, dann wieder eine rechts. So sieht es nach einer Weile aus als ob sich die Rippen bis nach oben fortsetzen.
Ein wenig erinnert es mich ans Perlmuster, allerdings mit der einen Reihe rechter Maschen dazwischen.

Ihr werdet am Anfang noch nicht viel Schönes vom Muster erkennen, da wir auf links stricken. Das liegt daran, dass wir diese abgesetzten Reihen (die rechts gestrickten) sonst links stricken müssten und rechte Machen gehen halt doch schneller…

Nach einer gewissen Gesamtlänge fängt man mit der Annahme an. Diese ist im Grunde auch nicht wirklich schwer. Man strickt in kleinen Etappen zB. 14 Maschen normal, die 15. wird dann abgehoben und über die 16. Masche gebracht. Aber die Anleitung ist da wirklich verständlich. Anfänglich kam das mit der Anzahl auch gut hin, nur später war ich mir nimmer sicher, ob links, ob rechts. Aber mit a bisserl Nachdenken geht das schon gut. Einfach das Muster schön fortsetzen und es kann einem kaum was passieren.
Auch das Vernähen ist schnell erledigt und ich finde die Mütze schaut wirklich toll aus und passt wunderbar zu meinem Schal. Viel Spaß beim Stricken.

Mütze und Schal

Perfektes Team: Lutz, Mütze und Schal