Muttertagsgewinnspiel: Gewinne das Buch Mützentiere

Am Sonntag ist es schon wieder soweit: Muttertag. Und da ich meine Mutter wirklich sehr gern habe und mit Ihr ab und an einmal zusammen stricke möchte ich gleich die Gunst der Stunde nutzen und ein Gewinnspiel für Euch starten. Aber keine Angst, es wird hier kein Gewinnspielblog 🙂

Hier stricke ich mit meiner Mutter zusammen.

Hier stricke ich mit meiner Mutter zusammen.

Ich habe ein Bilder-Album auf Google+ und auf Facebook erstellt. Bitte schickt mir ein Bild auf dem Ihr mit Eurer Mutter zusammen (gerne in Verbindung mit Handarbeit). Das Bild könnt Ihr an meine Facebook-Seite oder mir per E-Mail schicken. maleknitting(ät)gmail.com das ät natürlich durch ein @ ersetzt 🙂

Dieses Bild werde ich dann in die Alben einfügen und bis Sonntag (Muttertag) posten. Jede Einsendung nimmt somit automatisch am Gewinnspiel teil.

Doch was gibt es zu gewinnen?

Der Edition Michael Fischer Verlag war so lieb mir gleich unkompliziert ein Buch zur Verfügung zu stellen:

 

Mützentiere

Mützentiere

 

Das Buch Mützentiere von Vanessa Mooncie ist wirklich ein süßes Buch mit dem Ihr, wie der Titel schon sagt, Mützen für Erwachsene und Kinder in Tieroptik stricken könnt. Viel Glück!

Herz stricken für Valentinstag und Muttertag

So kurz vor dem Valentinstag ist es ja ganz selbstverständlich, dass man seinem oder seiner Liebsten etwas schenkt. Wie wäre es also mit einer schönen Herz-Idee?

mit rotem Faden gestricktes Herz

gestricktes Herz

Bei meinen sonntäglichen Recherchen für die Mixed Strickels habe ich bei den Halifax Charity Knitters eine tolle Anleitung für ein gestricktes Herz gefunden. Für dieses schöne Herz habe ich mir glatt die Mühe gemacht und ein Video als Anleitung gedreht. Mei ich muss sagen: Respekt an alle YouTuber die mehrere Videos im Monat hochladen. Ich werde versuchen am Ball zu bleiben!

Ich habe für das abgebildete Herz eine schöne handgefärbte Wolle genommen. Die finde ich besonders schön, da sie einen leichten Rotverlauf drin hat und das Herz somit nicht allzu langweilig aussieht:

Meine Betriebsanleitung:

  • 1 rotes Knäuel z.B. Next Creativo, oder Cardato von Lana Grossa
  • Ich selber habe Tepa von Araucania genommen
  • Farb Col: 22
  • handwaschbar/30 Grad
  • Lauflänge 220 m/100 g
  • 100% Wolle
  • Nadelstärke 3 3/4 bis 4,5
  • Maschenprobe wird nicht benötigt
  • Nadelspiel Größe 4
  • Einfache Füllwatte
  • Zeit: 4,5 Stunden

Am Anfang wird auf zwei Nadeln gestrickt und es wird dank verschränkter Maschen schnell eine Erhöhung der Maschenanzahl erreicht. Dann teilen wir diese auf drei Nadeln auf und stricken weiter in einem guten Muster welches man sich wirklich leicht merken kann. Später wird nur noch in jeder zweiten Masche die Maschenanzahl erhöht. Am Ende binden wir einen Teil des Herzes ab und stricken mit dem anderen weiter bis wir dieses schließen können. Die Füllwatte wird dafür hergenommen das Herz auszufüllen. Am Anfang sollte nicht zu viel Watte in das Herz gestopft werden, damit wir bei der zweiten Seite nicht zu arg zu kämpfen haben.

Meine Schwierigkeit war es hier wieder neu zu beginnen. Ich habe mir dann einfach gedacht, dass ein einfaches „Dazustricken“ am leichtesten ist. Nur leider verliert man so schnell den Faden und muss ggf. noch einmal eine verlorene Masche wieder aufnehmen.

Bei der zweiten Seite fülle ich nach jeder Runde immer wieder etwas Watte nach. So füllt sich das Herz und wir haben am Ende nicht nur eine ganz kleine Öffnung durch die alles gestopft werden muss. Das Vernähen gefällt mir immer noch nicht so wirklich (mag sich jemand als leidenschaftlicher Vernäher outen???), aber eine kleine Lücke hat man ja leider übrig. Wenn jemand von Euch Tipps hat, wie man das umgehen oder einfacher machen kann: nur her damit!

Der Weg meines Herzens

Aber alles in allem hat mir das Herz wirklich gut gefallen und es macht Spaß es zu stricken, da wir vorwiegend nur rechte Maschen stricken und es schnell vorwärts geht. Anbei verlinke ich Euch noch die drei Videos in der Hoffnung, dass sie Euch gefallen. Bitte kommentiert was ich vielleicht anders oder besser machen kann. Einige von Euch mögen vielleicht doch lieber die Anleitung auf virtuellem Papier. Viel Spaß beim Gucken!
Teil 1

Teil 2

Teil 3