Zopfmuster gestrickte Bierloferl

Bierloferl für das Oktoberfest stricken

Ich habe es die vergangenen Tage schon auf Facebook und hier im Blog angekündigt. Ich darf Teil einer tollen Blogaktion sein und etwas zum Thema München beitragen. Was würde da nicht besser passen als gestrickte Loferl, die man wunderbar mit in den Biergarten oder aufs Oktoberfest nehmen kann?

gestrickte Bierloferl

München uns seine Biergärten sind schon etwas Besonderes: das Wetter strahlt um die Wette und man kann sich sicher sein, dass einem die Freunde oder Kollegen auf einen gepflegten Biergartenbesuch einladen.

Wenn man mit wenigen Leuten unterwegs ist, dann ist das auch kein Problem. Doch auf dem Oktoberfest habe ich schon einige Kolleginnen erlebt, die Ihr Zopfgummi um die Maß Bier gelegt haben. Man wolle ja schließlich erkennen, dass das Bier sein Eigen ist und nicht mit Wildfremden aus einem Glas trinken.

Eine meiner früheren Kolleginnen brachte mich dann auf die Idee, dass man da doch etwas stricken könnte: und hier ist sie für Euch – meine Anleitung für Bierloferl (Logferl nennt man in Bayern übrigens die traditionellen Wadenstrümpfe):

DEIN WERKZEUG:

  •  Wolle: Rowan Pure Wool Worsted (Farbe Moonstone in Nadelstärke 4,5, Lauflänge 200m / 100g
  • Zwei schicke Knöpfe
  • Stricknadeln in Größe 4
  • Zopfnadel oder Hilfsnadel
  • Nähgarn und passende Nähnadel

Deine Bauanleitung:

Du schlägst 18 Maschen an.

Rückreihe
Es werden rechte (re) undlinke (li) Maschen (M) im Wechsel gestrickt. Die Randmaschen (RM) strickst Du dabei auf jeden Fall re.

Hinreihe:
Nun wird im Perlmuster (RM weiterhin re) gestrickt: auf eine re M wird eine li M gestrickt und umgekehrt.

Nach 18 Reihen:
*Rückreihe:
1 M re, 1 M li, 1 M re, 4 M re, 4 M li, 4 M re, 1 M re, 1 M li, 1 M re,

Hinreihe:
1 M re, 1 M li, 1 M re, 4 M li, 4 M re, 4 M li, 1 M re, 1 M li, 1 M re*

Das Muster zwischen den ** wiederholst Du 2 mal.

Rückreihe:
1 M re, 1 M li, 1 M re, 4 M re, 4 M li 4 M re, 1 M re, 1 M li, 1 M re

Verzopfen
Verzopfen
*Hinreihe:
1 M re, 1 M li, 1 M re, 4 M li, 2 M auf eine Zopfnadel und diese vor die Arbeit legen, 2 M re, nun die zwei M der Zopfnadel re stricken (entweder von der Zopfnadel direkt oder die M vorher auf die linke Nadel heben und dort abstricken) , 4 li, 1 M re, 1 M li, 1 M re.

Rückreihe:
1 M re, 1 M li, 1 M re, 4 re, 4li 4 re, 1 M re, 1 M li, 1 M re,

Hinreihe:
1 M re, 1 M li, 1 M re, 4 li, 4 re, 4 li, 1 M re, 1 M li, 1 M re

Rückreihe:
1 M re, 1 M li, 1 M re, 4 re, 4li 4 re, 3 1 M re, 1 M li, 1 M re*

Das Zopfmuster zwischen den ** strickst Du insgesamt 18 mal.

Zopf auslaufen lassen:

Zopfmuster gestrickte Bierloferl

Rückreihe:
1 M re, 1 M li, 1 M re, 4 M li, 4 M re, 4 M li, 1 M M re, 1 M li, 1 M re

Hinreihe:
1 M re, 1 M li, 1 M re, 4 M re, 4 M li 4 M re, 1 M re, 1 M li, 1 M re

Rückreihe:
1 M re, 1 M li, 1 M re, 4 M li, 4 M re, 4 M li, 1 M re, 1 M li, 1 M re

Perlmuster mit Knopfloch

Hirsch Knöpfe gestrickte Bierloferl
Die nächsten 4 Reihen werden wieder im Perlmuster gestrickt.
Danach strickst Du 5 M, drehst die Arbeit um und strickst diese 5 M im Perlmuster zurück. So lange, dass diese 5 M insgesamt 7 Reihen hochgestrickt wurden.

Warum 7 Reihen?
Ich habe vorab gemessen wie viele Reihen ein Knopf braucht. Da ja ein Knopfloch gut halten soll und ich bei meinen Knöpfen gesehen habe, dass ich 9 Reihen benötige, habe ich 2 Reihen abgezogen.

Dann schneidest Du den Faden mit etwas Spielraum ab und fängst wieder unten an die nächsten 8 M zu stricken. Auch diese werden 7 Reihen hochgestrickt und der Faden abgeschnitten. Das gleiche Prozedere dann für die letzten 5 M (wobei Du hier auf das Abschneiden verzichten kannst).

Wenn Du Deine Arbeit nun drehst sollten alle drei Teile gleichlang sein. Dann wird ganz normal über diese drei Teile gestrickt, als ob nichts gewesen wäre. Schon hast Du zwei Knopflöcher.

Zu guter Letzt strickst Du noch 1,5 Knopflängen im Perlmuster weiter – in meinem Fall also über 11 Reihen und kettest dann locker ab.

Knopf vernähen gestrickte Bierloferl

Nun müssen nur noch die beiden Knöpfe an das andere Ende genäht werden. Als Abstandshalter kannst Du entweder Deinen Daumen verwenden oder Du legst den Knopf auf Deine Stricknadeln:

Abstand gestrickte Bierloferl

Dann wünsche ich Dir nun eine schöne Zeit auf dem Oktoberfest oder im Biergarten.

Solltest Du diese Loferl nachstricken, freue ich mich, wenn Du Dein Ergebnis auf Instagram, Twitter oder RAVELRY teilst (gerne mit Link hier in den Kommentaren).

Warum München?

ironbloggerMUC-blogparade-muenchen
Wie ich Euch schon einmal geschrieben habe, bin ich bei den Münchner IronBloggern und habe es mir (wie die anderen auch) zur Aufgabe gemacht, einmal die Woche einen Blogbeitrag zu schreiben. Vor ein paar Wochen entstand dann die Idee einer besonderen „Blogparade“ zu dem Thema München zu starten. Somit haben wir den Juli zum München-Monat ausgerufen und jeder teilnehmende Blog schreibt an einem bestimmten Tag einen Blogbeitrag zu dieser schönen Stadt. Gestern war zum Beispiel Tanja Praske dran und schrieb über „Kinder im Deutschen Museum“ und morgen ist dann Johannes von „Ein Auge Ist Genug“ dran. Schaut doch einfach mal auch in deren Blogs vorbei.

That’s it – I knit!
Geht raus und strickt!

Herz stricken für Valentinstag und Muttertag

So kurz vor dem Valentinstag ist es ja ganz selbstverständlich, dass man seinem oder seiner Liebsten etwas schenkt. Wie wäre es also mit einer schönen Herz-Idee?

mit rotem Faden gestricktes Herz

gestricktes Herz

Bei meinen sonntäglichen Recherchen für die Mixed Strickels habe ich bei den Halifax Charity Knitters eine tolle Anleitung für ein gestricktes Herz gefunden. Für dieses schöne Herz habe ich mir glatt die Mühe gemacht und ein Video als Anleitung gedreht. Mei ich muss sagen: Respekt an alle YouTuber die mehrere Videos im Monat hochladen. Ich werde versuchen am Ball zu bleiben!

Ich habe für das abgebildete Herz eine schöne handgefärbte Wolle genommen. Die finde ich besonders schön, da sie einen leichten Rotverlauf drin hat und das Herz somit nicht allzu langweilig aussieht:

Meine Betriebsanleitung:

  • 1 rotes Knäuel z.B. Next Creativo, oder Cardato von Lana Grossa
  • Ich selber habe Tepa von Araucania genommen
  • Farb Col: 22
  • handwaschbar/30 Grad
  • Lauflänge 220 m/100 g
  • 100% Wolle
  • Nadelstärke 3 3/4 bis 4,5
  • Maschenprobe wird nicht benötigt
  • Nadelspiel Größe 4
  • Einfache Füllwatte
  • Zeit: 4,5 Stunden

Am Anfang wird auf zwei Nadeln gestrickt und es wird dank verschränkter Maschen schnell eine Erhöhung der Maschenanzahl erreicht. Dann teilen wir diese auf drei Nadeln auf und stricken weiter in einem guten Muster welches man sich wirklich leicht merken kann. Später wird nur noch in jeder zweiten Masche die Maschenanzahl erhöht. Am Ende binden wir einen Teil des Herzes ab und stricken mit dem anderen weiter bis wir dieses schließen können. Die Füllwatte wird dafür hergenommen das Herz auszufüllen. Am Anfang sollte nicht zu viel Watte in das Herz gestopft werden, damit wir bei der zweiten Seite nicht zu arg zu kämpfen haben.

Meine Schwierigkeit war es hier wieder neu zu beginnen. Ich habe mir dann einfach gedacht, dass ein einfaches „Dazustricken“ am leichtesten ist. Nur leider verliert man so schnell den Faden und muss ggf. noch einmal eine verlorene Masche wieder aufnehmen.

Bei der zweiten Seite fülle ich nach jeder Runde immer wieder etwas Watte nach. So füllt sich das Herz und wir haben am Ende nicht nur eine ganz kleine Öffnung durch die alles gestopft werden muss. Das Vernähen gefällt mir immer noch nicht so wirklich (mag sich jemand als leidenschaftlicher Vernäher outen???), aber eine kleine Lücke hat man ja leider übrig. Wenn jemand von Euch Tipps hat, wie man das umgehen oder einfacher machen kann: nur her damit!

Der Weg meines Herzens

Aber alles in allem hat mir das Herz wirklich gut gefallen und es macht Spaß es zu stricken, da wir vorwiegend nur rechte Maschen stricken und es schnell vorwärts geht. Anbei verlinke ich Euch noch die drei Videos in der Hoffnung, dass sie Euch gefallen. Bitte kommentiert was ich vielleicht anders oder besser machen kann. Einige von Euch mögen vielleicht doch lieber die Anleitung auf virtuellem Papier. Viel Spaß beim Gucken!
Teil 1

Teil 2

Teil 3