Mit Rowan Deine eigene Garnfarbe erstellen

Seitdem ich stricke bin ich eigentlich auf der Suche nach ein paar coolen Garnfarben. Zumindest wäre es mir lieber, wenn auch ab und zu mal ein untypischer Farbton wie „Rostiger Nagel“, „Schlammspringer“ oder „Alter Werkzeigkasten“ angeboten werden würde. Wenn sich da mal jemand bei mir meldet: Ich hab genug Ideen (grins).

Nun gibt es aber die Möglichkeit seine eigene Farbe für ein Wollknäul von Rowan erstellen zu lassen.

Bildrechte: Coats

Bildrechte: Coats

In diesem Herbst feiert das Garn Kidsilk Haze von Rowan seinen 13. Geburtstag. Aus diesem Grund sucht Coats nun 13 Hobbyfarbexperten, die Lust haben eine eigene Farbe für das Garn zu entwerfen. Ich glaube, da muss ich wirklich mitmachen… Wann hat man schon mal die Chance, dass die eigene Lieblingsfarbe so, wie man sie sich wünscht, auch wirklich verstricken kann?

Jeder der mitmacht soll ein Bild einsenden das die Farbe gut wiedergibt. Sei es nun ein Sonnenuntergang, der Stoff Eures Mantels eine Wiese oder vielleicht auch die Farbe von einem Werkzeugkasten.

Mitmachen könnt Ihr noch bis zum 31.10. Alle Infos, wie Ihr teilnehmen könnt findet Ihr in dieser PDF: Rowan_Teaser_Create a Shade.

Welche Farbe oder welcher Farbname würde Euch gefallen?

Wendemütze von Westknit

Der Winter war in diesem Jahr leider nicht so der Hit… Da sitzt man im Herbst und überlegt sich welche Accessoires denn so alles benötigt werden und dann liegt nicht mal gescheit Schnee. Doch diese Mütze ist auch für den Herbst oder Frühling gut geeignet.

Die Wendemütze von Westknit

Die Wendemütze von Westknit

Einige von Euch kennen ja schon Stephen West (aka Westknit) bereits schon. Ich finde viele seiner Designs (vor allem aus früheren Jahren) sehr gut und auch für Männer sehr tragbar. Ich habe hier zum ersten Mal ein teil gestrickt, dass man auch von beiden Seiten tragen kann. Am Anfang fand ich allerdings die englische Beschreibung von ihm etwas verwirrend und wusste nicht so recht wie das mit den Hebemaschen so richtig werden soll, da mir nicht klar war ob der Faden vor oder hinter die Nadel gehört.

Und da ich bei der ersten Version dieser Mütze etwas faul war habe ich die verschiedenen  Farben auch nicht abgeschnitten, sondern mitlaufen lassen. Das ist bei einer Wendemütze natürlich nicht sonderlich klug. Aber aus Fehlern lernt man ja und nun habe ich zwei bunte Mützen, die mir beide ganz gut stehen.

Eine Übersicht über alle Mützen, die ich auf meinem Blogs vorgestellt habe findet Ihr hier: Gestrickte Mützen

Meine Bauanleitung für die Kex Hat:

  • je 1 Knäuel Debbie BlissDonegal Luxury Tweed Aran  (kosten ca. 6,50 EUR je Knäuel)
  • Farben: Moss, Chocolate, Brown, Scarlet,
  • Pflege:  handwäsche
  • Lauflänge 85 m/ 50 g
  • 85% Wolle, 15% Angora
  • Nadelstärke: 5 (zB. von KnitPro. Hier in 20 cm)
  • Maschenprobe ca. 18M / 24 R

Ich mag Tweed ja sehr gerne, da es rau aussieht aber dennoch weicher ist als man denkt. Die Struktur der Wolle und dieser leichte „unfertige“ Touch ist bei dieser Wollart das Besondere. So kann man leicht aus einfachen Mustern dennoch sehr interessante Strickstücke erstellen. Und ich sage es ja immer wieder: man muss keine großartigen Strickstücke erstellen mit abgefahrenen Mustern, sondern kann sich auch mit einfachen Dingen die Teile sehr schön herrichten. Dazu braucht es nur etwas Farbe, schöne Wolle oder leichte Muster, die eben zusammengesetzt toll aussehen.

Meiner Schwester steht die Mütze auch sehr gut.

Meiner Schwester steht die Mütze auch sehr gut.

Wie Ihr aus dem Bild vielleicht erkennen könnt ziehen sich die dunkelbraunen Hebemaschen bis nach oben, laufen ineinander über (3 Hebemaschen werden zu einer) und unterbrechen somit die linken Maschen. Bei vielen Mützen gefällt mir dieser Farbwechsel der bei den linken Maschen auftritt nicht so besonders. Ich mag es lieber, wenn die Farben ganz genau in einer Reihe passen und klar getrennt sind (siehe oben im Bild auf der „falschen“ Seite. Bei linken Maschen vermischen sich die beiden Farben ein wenig. Welche Seite der Mütze gefällt Euch denn am besten?

Für mich ist es ganz spannend auch einmal ein Teil mit diesen Hebemaschen und gleichzeitig zum Wenden zu stricken. Bis auf den einen Teil (Faden vor die Nadel holen) finde ich die Anleitung von Westknit auch sehr gut geschrieben und leicht verständlich. Ihr könnt diese natürlich bei Ravelry erstehen und kostet 6 USD.

Habt Ihr schon mal Wendesachen gestrickt?

That’s it – I knit.
Geht raus und strickt!

Euer Lutz

Besuch beim Lagerverkauf der Hamburger Wollfabrik

Wolle, frische Wolle! Beim Lagerverkauf der Hamburger Wollfabrik kommt man sich ein wenig wie auf dem Fischmarkt ein paar Kilometer Elbabwärts vor. Denn es ist laut, viel los und jeder will was kaufen.

hamburger Wollfabrik

Ich war nun schon das zweite Mal bei besagtem Lagerverkauf und eines ist klar. Wollverrückte gibt es auch im hohen Norden.

Denn: Zweimal im Jahr gibt es einen speziellen Sonderverkauf in der Hamburger Wollfabrik. Einmal im Frühling (um die Osterferien rum) und einmal im Herbst (so gegen Ende Oktober). Hier öffnet der kleine Laden am Brandshofer Deich sein 500qm großes Lager und verkauft seine Wolle zu einem Spottpreis. So habe ich eigentlich kaum ein Garn gesehen, dass teurer ist als 2 Euro pro 50g. Da ist es dann auch klar, dass sich die gesamten Stricker aus der Region in Hamburg an diesen beiden Wochen eintreffen und säckeweise ach… einkaufswagenweise Wolle mit nach Hause nehmen. Hinzu kommt noch, dass es bei einem Einkauf bis 150 Euro noch 10% (bis 500 Euro 15% danach dann 20%) Nachlass gewährt wird. Da kauf es sich doch gleich viel schneller.

Ein Karton voller Wolle

Die Mischung macht’s

Die meisten Garne gibt es hier auf Konen, sprich mehrere Hundert Gramm auf einem Pappzylinder gewickelt, ähnlich einer Küchentuchrolle. An den Regalen in denen diese Konen lagern sind immer Maschenproben angebracht, so dass man sich sowohl das Farbmuster als auch die Garnstärke ein wenig genauer vorstellen kann. Ein weiterer, wie ich finde sehr nützlicher Hinweis ist noch welche Nadelstärke benutzt wird und wie sich dieses ändert, wenn man zwei Konen gleichzeitig nimmt und zu einem Garn zusammenstrickt.

Für das leibliche (und gegen das oft männliche leidliche) Wohl ist dabei gesorgt. Es gibt kostenlosen Kaffee, Säfte und Kuchen. Und die Männer, die zum Wolleschleppen mitkommen müssen (mal abgesehen von den strickenden Herren, die sich im Paradies fühlen) gibt es an der Kasse sogar die „Maulige Männerschokolade“.

Der Hamburger Wollfabrik Lagerverkauf ist noch bis zum 02.11.2013 von jeweils 9.30 bis 18.00 Uhr. Wer also in der Stat ist sollte sich dieses Spektakel (und das ist es wahrlich) nicht entgehen lassen. Ein paar Eindrücke vom Lagerverkauf habe ich Euch in einem Video zusammengeschnitten:

Standort Wollfabrik:


Größere Kartenansicht

Yarncamp – der Ticketverkauf ist eröffnet

Es ist soweit – wir sind mit den Tickets für das YarnCamp in den Verkauf gestartet. Ihr wisst nicht mehr was das war? Kein Problem, denn ich habe das ja schon einmal in einem Blogbeitrag zusammengefasst.

Tickets // flickrpicture by: Adam Kuban

Tickets // flickrpicture by: Adam Kuban

Wir sind schon sehr auf das YarnCamp gespannt und freuen uns, dass wir nun in einer schicken Location, nämlich dem Haus des Buches in Frankfurt untergebracht sind. Da die Plätze begrenzt sind, haben wir beschlossen für das Barcamp Tickets anzubieten, die über Amiando käuflich erworben werden können. Da wir vier Organisatoren das Barcamp ehrenamtlich veranstalten müssen wir schaun, dass die Kosten für Catering, Räume etc. irgendwie wieder gedeckt werden können.

Doch uns war es wichtig, dass die Teilnehmer nur einen sehr kleinen Beitrag (10 EUR plus Amiando-Gebühren) zahlen sollen. Daher freuen wir uns, dass wir Sponsoren gefunden haben, die uns tatkräftig unterstützen und somit den Preis pro Ticket gering halten. Vielen Dank dafür an: frechverlag, Simply Stricken, DaWanda Deutschland, Edition Michael Fischer Verlag,  Coats GmbH und Innocent Smoothie. Und auch vielen Dank an unseren Materialsponsor Lana Grossa und die Unterstützung von Manomama.

YarnCamp 2013
15.09.2013
Haus des Buches / Frankfurt

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme und hoffen, dass Ihr schon Ideen habt für tolle Diskussionen, Vorträge oder Euch auch einfach nur auf das Event freut.

Die Tickets findet Ihr auf Amiando oder hier:

Konferenz – Online Event Management mit Ticketing Lösung von amiando

Dealer: Hand – Werk aus Hamburg

Der typische Wollladen ist eher etwas dunkel und bis unter die Decke mit Wolle gefüllt. Man muss aufpassen damit man beim Umdrehen mit seinem Rucksack nicht drei Regale umreißt. Doch im Laden von Margret Bendixen gilt dieses nicht. Keine Angst – genug Wolle ist vorhanden!

Hand + Werk Hamburg

Hand + Werk Hamburg

Hand – Werk gibt es schon seit 1995 in Hamburg. Margret war zuvor in Winterhude/Mühlenkamp und hat dort den Wollladen übernommen (welchen es schon seit den 70gern gab). Sie hat sich also gewagt einen Laden für Wolle zu eröffnen, als viele andere Läden in Hamburg dicht gemacht haben. Im August 2012 wollte Margret dann etwas Neues. Sie wollte sich vergrößern und ihren Laden so gestalten, dass er 100% zu ihr passt.

Nun ist der Laden um einiges größer und nicht mehr so verbaut. Man kann sich richtig bewegen, seine Blicke schweifen lassen und ist nicht erschlagen von zu voll gestellten Regalen. Die zwei Räume bieten so die Möglichkeit mit viel Platz auch viel Wolle zu zeigen. Und ich muss selber zugeben, dass ich selten so einen schicken Wollladen gesehen habe. Eine echte Empfehlung! Neben schöner Wolle, die auch mal etwas ausgefallener sein kann, können Kunden hier an verschiedenen Kursen teilnehmen. 6 Stunden kosten bei ihr 60 Euro. Die Kurse gibt es für Anfänger aber auch für Wiedereinsteiger. Auch Häkelkurse werden angeboten, aber wer häkelt denn bitteschön 🙂 ? Es wird darauf geachtet, dass alle Teilnehmer das gleiche Niveau haben, damit keiner über- noch unterfordert ist.

Neben diesen Kursen gibt es bei ihr im Laden auch einmal im Monat ein Stricktreff zu denen jeder herzlich eingeladen ist zu kommen. Hier kommen im Schnitt 10-12 StrickerInnen und verbringen mit Essen und Trinken (okay, auch mit Wolle) einen netten und gemütlichen Abend. Aus diesen Abenden sind schon viele lockere Freundschaften entstanden.

Auch kommt ab und zu ein Schauspieler vorbei, der immer mal wieder sehr schöne Pullover strickt. Er strickt aus purer Entspannung – erst saß er heimlich im Tourbus hinten, so dass es kaum einer von seinen Kollegen mitbekommen hat. Doch nach seinem „Outing“ strickt er nun auch ganz offiziell mitten unter seinen Kollegen. Margret meint, dass die Männer, die stricken und sich dazu bekennen wirklich gut darin sind. Die meisten dann auch ohne Anleitung – aber das ist für mich noch unerreichbar…

 Hand – Werk
Inhaberin: Margret Bendixen
Papenhuder Straße 24
22087 Hamburg
Tel: 0402798254