Warum nicht mal eine Holztrage stricken?

Ich möchte Euch in nächster Zeit immer mal wieder die Projekte aus meinem neuen Maleknitting Buch vorstellen (und weil ganz oft die Frage aufkommt: Ja, Ihr könnt es sowohl im Buchhandel, als auch bei Amazon bestellen).

Doch nun erst einmal zur Holztrage Lumberjack:

gestrickte Holztrage

Holztrage Lumberjack selber stricken

Ich beginne mal mit einem der wohl ungewöhnlichsten Projekte aus dem Buch: der Holztrage. Als ich vor mehr als einem Jahr an den Projekten saß und mir überlegt habe, was in so ein Strickbuck auf jeden Fall nicht fehlen darf, kam ich schnell auf die Idee auch andere Materialien zu verwenden. So war schnell klar, dass neben „stinknormaler Wolle“ auch noch weiteres Garn verstrickt werden muss.

In diesem Fall war es eine Paketschnur. Diese besteht zu 100% aus Jute und ich habe einige Meter günstig bei eBay erworben. Doch was sollte ich daraus stricken? Dass die Paketschnur robust ist, muss ich ja niemanden erklären, doch bei welchen Gegenständen benötigt man schon eine größere Reißfestigkeit? Entweder, wenn Zug auf etwas lastet oder sehr stark beansprucht wird.

Ich habe mich dann für zwei Projekte entschieden: einmal eine Fußmatte und dann diese Holztrage. Bei diesem Projekt sollte man allerdings UNBEDINGT eine Maschenprobe machen, da man ja doch eher selten solche Angaben auf der nicht vorhandenen Banderole findet… Bei mir waren es übrigens: 17 Maschen auf 20 Reihen bei einer Nadelstärke 3,5 (das nur mal so nebenbei erwähnt).

Solche Holzgriffe bekommt man übrigens in vielen Bastelläden und auch bei eBay und CO.

Ich habe die Holztrage so angepasst, dass man mühelos auch kleinere Muster Dank rechts/links Wechsel einbauen kann. Auf den letzten Seiten im Buch findet sich so beispielsweise auch eine n Muster für einen Mustache.

Diese Holztrage findet Ihr auch bei Ravelry.

So, nun hole ich mir aber ein paar Holzscheite aus dem Schuppen, zünde meinen Kamin an, hole mein Strickzeug und lasse es mir gut gehen.

Was habt ihr denn schon mal Außergewöhnliches gestrickt? Lasst es mich in den Kommentaren wissen.

That’s it – I knit!
Geht raus und Strickt!
Euer Lutz

2 Gedanken zu „Warum nicht mal eine Holztrage stricken?

  1. Liliana sagt:

    Lieber Lutz,

    ich muss mich als stiller Leser outen, weil ich selbst viel zu schlecht stricke, um adäquate Kommentare dazu abgeben zu können. Bis auf einen Schal bekomme ich nicht einmal das Ende hin, um alles zusammen zu verstricken. Sieht aus wie eine hässliche Narbe bei mir. Das Außergewöhnlichste war ein Baby-Söckchen. Naja, zumindest ein kläglicher Versuch. Kam nicht mehr wie nur vorne an den Zehen den Kreis zu stricken, hab es aufgegeben, obwohl ich es für die Geburt des Kindes einer Freundin machen wollte. Würde mir gerne eine Wintermütze stricken, hab bei meinem Freund angefangen, aber bis auf den Bund, habe ich mich nicht weiter getraut, weil es jedes Mal so enorm frustet, wenn ich alles oder viel wieder aufziehen darf, weil es falsch ist. Ich finde es echt großartig, dass Du strickst und dazu auch noch verdammt gut! Sollten viel mehr Männer machen.

    Falls Du Interesse hast, ich habe dich für den „Liebsten“ Award nominiert und finde, den hast Du aber sowas von verdient!
    Einfach hier kurz reinlesen: http://blumenmaid.blogspot.de/2015/02/liebster-award-discover-new-blogs.html

    Es ist definitiv kein Muss, aber ich will damit zeigen, dass deine Mühe Anerkennung findet! Mach bitte weiter so, ich hoffe, irgendwann finden auch Männer dazu. Selbstgemachtes ist einfach um so vieles besser.

    Liebe Grüße,
    Lily

    • Lutz Staacke sagt:

      Hallo Liliana,

      mensch da werde ich glatt rot, wenn ich Deinen Blogbeitrag lese. Vielen, lieben Dank für die Nominierung. Ich werde gucken, dass ich in den kommenden Tagen all Deine Fragen beantworte und auch meine Lieblingsblogs nominiere.

      Ganz lieben Gruß und nochmal ein dickes DANKESCHÖN!
      Lutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.