schachenmayr pairfect

Schachenmayr Pairfect – die Socken für Perfektionisten

Ich weiß ja nicht wie oft ich es betont habe, dass ich kein Fan von Sockenstricken bin, auch wenn es so beim tatort eben doch das einfachste ist (ohne hingucken zu müssen…). Gründe gibt es so einige: man muss 2 machen, ich mag Verlaufsgarn mit schnellen Farbwechseln nicht, meine Socken sehen nie gleich aus… und und und.

Doch Schachenmayr hat da auf ihre Fans gehört und ein Garn herausgebracht das eben einen Punkt von meiner Liste streicht: Die Socken sehen künftig identisch aus! Und das tolle daran: Ihr könnt auch ein Knäul gewinnen!

schachenmayr pairfect

Zwei gleiche Socken aus einem Garn? Schien bislang nahezu unmöglich.

Die Weltneuheit heißt hier: Schachenmayr Pairfect

Das Knäul der Pairfect sieht eigentlich ganz unscheinbar aus und erinnert ein wenig an die grauen Anzüge mit dem gelben X von den Marvel Comic X-Men (als Nerd musste mir das natürlich gleich auffallen). Die Superpower, die bei diesem Garn ins Auge sticht: der Gelbe Faden.

schachenmayr pairfect

Einfach am Gelben Faden ziehen und schon geht’s los.

Schachenmayr hat hier (wie auch schon in der letzten Saison) angefangen den Mittelfaden gleich in die Banderole einzuarbeiten. Sie nennen das „easy start“ und es ist wirklich einfach. Somit gibt es kein lästiges „Ich greife mal ins Loch und gucke wieviel Garn ich rausfriemeln muss“ mehr. Man zieht also nun schön an diesem gelben Faden bis er seine Farbe ändert und schneidet den gelben Teil ab.

schachenmayr pairfect

Schritte 1 und 2 der Pairfect

Nun kann man seine benötigte Maschenanzahl anschlagen (da die Wolle 4 fädig ist, benötigst Du für die Größe 40 bis 43 genau 64 Maschen) und strickt das Bündchen solange, bis sich auch hier die Farbe verändert. Darauf folgen dann 7 Streifen, bis man die Ferse in der Hauptfarbe stricken kann.

Danach strickt man den Fuß weiter, bis man die Länge erreicht hat, die einem passt, nimmt ab und beendet seine erste Socke.

schachenmayr pairfect

Schön, wenn beide Socken gleich aussehen…

Danach zieht man wieder am Faden, bis er sich gelb und dann wieder grau färbt. Dann wird mit der zweiten Socke begonnen und fertig sind zwei perfekte Socken.

Mir gefällt die Idee sehr gut, da es mich, wie schon gesagt, immer genervt hat, dass die beiden Socken nie gleich aussehen. Das wäre somit beseitigt. Ich hoffe Schachenmayr lässt sich bald auch noch etwas für meine anderen Probleme einfallen, so dass ich einen Socken stricke und der zweite dann wie von Geisterhand fertig wird…

Ich habe die Socken noch nicht angeschlagen, aber das steht dann schon auf meiner To-Do Liste. Einen Bericht dazu, wie mir das Garn dann unter „echten“ Bedingungen gefällt, stelle ich Euch dann auch hier online.

Zum Garn selber:
100 g Sockenwolle
75% Schurwolle / 25% Polyamid
4-fädig
Maschinenwaschbar bis 40 °C
trocknergeeignet
Nadelstärke: 2-3
Maschenprobe: 30 Maschen auf 42 Reihen

Gewinnspiel

Zwar wird es diese Wolle erst im Juni im Handel geben, doch da ich den Stand von Schachenmayr auf der h + h Cologne besuche, dürft Ihr Euch schon ein wenig früher über dieses Garn freuen. Um ein Knäul zu gewinnen müsst Ihr mir einen Kommentar hier hinterlassen. In welcher Farbe würdet Ihr Euch ein Garn Pairfect wünschen, wenn Ihr es selber entwerfen könntet? Auch gestreift? Schreibt mir bis zum 12. April 2015 . Ich werde die Socken dann nach meinem Gardaseeurlaub verschicken.

Viel Glück!

Um für mehr Transparenz auf meinem Blog zu sorgen:
WERBUNG: ich habe von Schachenmayr ein Knäul kostenlos zum Testen bekommen und darf Garn für dieses Gewinnspiel verlosen.

 

 

 

111 Gedanken zu „Schachenmayr Pairfect – die Socken für Perfektionisten

  1. Marcus Zollfrank sagt:

    HA! Ich bin der erste ! 😉 Nun ich mag ja auch keine Socken stricken, aber das finde ich echt witzig! Ich würde wirklich gerne einmal die original Regenbogenfarben für Bund und Schaft entwerfen! 😉 I hope fpr 1 Knäul lieber Lutz

    • Birthe sagt:

      Huhu Lutz 🙂

      Auf jeden Fall wären meine Socken auch gestreift. Genauso wie Du hasse ich kurze Farbverläufe, die dann auch unregelmäsig sind. Bei mir blieb es schon oft bei einer Socke *räusper*. Meine Farbauswahl? Schwierig… Pink, lila, grau? Rosé, grüntöne? Ich mag bei Socken alles außer gelb.

      Gaaaanz liebe Grüße aus Oldenburg! Deine Birthe!

      PS: Sag bescheid, wenn Du mal in Oldenburg bist, dann würde ich Dich gerne mal zum stricken und einen Kaffee in unserer tollen Innenstadt einladen 🙂

    • Yvonne Pentner sagt:

      Die Idee ist echt genial. Ich stricke gerne für meine Familie und Freunde Socken. Aber das Problem mit den „ungleichen“ Socken ist mir wohl bekannt.
      Wenn ich mir eine Farbkombination aussuchen könnte, wären sie hellblau als Hauptfarbe und Ringel in verschiedenen Blautönen und Grautönen. Würde die Wolle gerne sofort testen 😉

    • Silke sagt:

      Mich erreichte nach dem Urlaub gerade ein wundervolles Knäuel Regia Pairfect, vielen lieben Dank. Ich werde es so schnell wie möglich anstricken. Vielen Dank, dass ich hier beim Gewinnspiel mitmachen durfte.

      L.G. Silke

  2. Mattthias sagt:

    Ich finde die Idee super, denn ein Problem hast Du noch nicht angesprochen: Bei größeren Socken weiß man bei einem 100g-Knäuel nie so genau, ob das Garn noch für den zweiten Socken reicht. Das Problem gibt es mit diesem Garn nicht mehr.

    Ich finde Blautöne immer am schönsten, die Ringel gefallen mir gut!

    • Lutz Staacke sagt:

      Hallo Matthias,

      oh ja… Stimmt… Ab und zu (aber eher selten) stricke ich sie toe up. Dann sind ja gleich zwei Fliegen mit einer Klappe erschlagen…

  3. Thomas Krüger sagt:

    Das Garn gefällt mir. Ich stricke an sich sehr gerne zur Abwechslung, aber das Problem mit Verlaufsfarben kenne ich auch. Dieses Garn ist von der Idee her innovativ und bekommt von mir einen Daumen hoch 🙂

  4. E. Meyer sagt:

    Hallo, das ist ja tolles Garn! Ich würde als Farbe weiß mit Streifen oder blau bevorzugen. Liebe Grüße aus Georgsmarienhütte E.M.

  5. kyra sagt:

    Super Idee.
    Ich mag es wenn Sockenwolle längere Farbverläufe hat und die Idee mit dem gelben Streifen macht es natürlich super easy.
    Was Farben angeht, finde ich geht Grün in allen Schattierungen immer ;-). Gerne aber auch mal richtig bunt.

    Was ich mir aber vorallen wünsche ist mehr Variation bei den „Männersocken“ immer nur Schwarz mit Grau/Braun oder Dunkelblau finde ich furchtbar langweilig zu stricken. Da wären ein Paar bunte (hellere) Blockstreifen doch die perfekte Abwechslung.

    • Lutz Staacke sagt:

      Hallo Kyra,

      oh ja, da sprichst du einen wunden Punkt bei mir an. Es gibt leider viel zu wenig schöne Wolle, die ich dann auch selber tragen würde. Leider sind die meiste dann kann eher langweilig…

      Lieben Gruß
      Lutz

  6. Andrea Lorenz sagt:

    Mich stört es eigentlich nicht so sehr wenn beide Socken etwas unterschiedlich ausschauen, da sie ja meist eh in den Schuhen stecken.

  7. Andrea Lorenz sagt:

    Ich glaub mein Kommentar warum lang, da steht nur die Hälfte! Also bis zur Fusspitze runter geringelt fände ich als Option für das neue Garn auch ganz toll!

  8. Linda sagt:

    uuh ja, gefällt mir!
    Super Idee, Schachenmayr!
    In welchen Farben, hmm, schwierig! Gestreift, auf jeden Fall. Rot und grün vielleicht, im Juni/juli, wenn das Garn rauskommt, muss man ja so langsam mit der Weihnachtsgeschenke-Produktion beginnen, ne 😉

  9. Felix S. sagt:

    Ach Lieber Lutz!
    Ich mag perfekte Socken auch!
    Aber:
    Ich finde es bei Handgestrickten auch toll, wenn sie eben nicht genau beide gleich aussehen!
    Das gleich lang stricken, spare ich mir durch einfaches
    two in One auf einer Rundstricknadel.

    Ich bin ein Mensch mit SSS. Und komme bei Nadelspiel selten über eine Socke hinaus!

  10. Franz Gruber sagt:

    Einen noch größeren schwachsinn kann ich mir grad nicht vorstellen. Wer zwei absolut identische Socken haben wil, soll doch das Graffel aus asiatischen Fabriken kaufen. Handgestrickt lebt von eigenheiten, mehr oder weniger gleiche ringelstrümpfe sind eine gute gelegenheit wollreste zu verarbeiten.

    grüße franz.

  11. Kirsten sagt:

    Da hat Schachenmayr sich was Tolles ausgedacht!
    Ich wünsche mir Ringel in blau-rot-weiß vom Bündchen bis zur Spitze!
    Das wäre meine Traumsocke!
    Kreative Grüße,
    Kirsten

  12. Corinna sagt:

    Hallo Lutz!

    Blau! Ich mag Sockenstricken seit kurz vor Weihnachten ja ganz gerne und die Paare hüpfen nur so von der Nadel 🙂 Aber das hört sich ja richtig innovativ an. Auch sehr ordentlich. Gerade lehne ich mich flott zurück und sage mir, das es bei handgestrickten Socken halt zu diesen „Unregelmäßigkeiten“ kommt 🙂

    Also, Blau ist immer gut. Hier ein Paar, das ich gerade erst mit einem tollen, weichen Garn von LANG gestrickt habe. https://www.facebook.com/CorinnaAndYou/photos/pb.364045353662039.-2207520000.1427490810./844309652302271/?type=3&theater

    Liebe Grüße
    Corinna

  13. Evelyn Albrecht sagt:

    Das scheint ja echt simpel zu sein, das möchte ich auch probieren. Je länger der Farb oder Musterraport ist, je mehr muss man am Faden ziehen und es fwhlt nachherffür die 2. Socke. Also sind kurze Farbverläufe besser. Meine Farbidee wäre antrazit mit kräftig roten Streifen. .

  14. Andrea sagt:

    Auch ich möchte ja irgendwann einmal Socken stricken lernen. Im moment übe ich immer noch an einem Tuch in glatt rechts.
    Dürfte ich ein Sockengarn von Pairfect designen wäre es immer noch gestreift, gerade stehe ich total auf Marine Look und Streifen, die Socken wären also Navi Blau mit weißen schmalen Ringeln und einem breiterem Roten Streifen. Das würde mir gerade gut gefallen und passt auch zum nächsten Urlaub am Meer…

  15. Silke sagt:

    Ich finde die Idee, einen geringelten Schaft (am liebsten grün) stricken zu können und einen uni Fuß ziemlich toll. Allerdings habe ich kleine Füße, da bleibt ein größerer Rest. Ich kaufe immer 2 Knäuel à 100-Gramm Sockenwolle, um aus diesen 3 Paar Socken zu stricken. Für mein Empfinden würde es reichen, wenn der Hersteller es schaffen würde, alle Knäuel mit dem gleichen Beginn im Rapport herzustellen. .

  16. Heike Nauß sagt:

    Ich liiiieeeebe Socken stricken, habe aber noch NIE ein Paar gleiche hin bekommen 😀 Daher habe ich mich auf melierte oder einfarbige Wolle eingespielt. Super gern verstricke ich auch handgefärbte Wolle, da da niemand einen absolut gleichen Verlauf erwartet 😀
    Wenn ich wählen könnte, würde ich kunterbunte Regenbogenfarben nehmen, damit sie so richtig toll in meinen gewünschten transparenten Gummistiefeln zur Geltung kommen.

  17. Ursula Kunisch sagt:

    DIe Wolle ist ja toll! Also, wenn ich mir eine Farbe wünschen könnte, wären das türkistöne. Am Schaft ein helles türkis und dann Streifen immer dunkler bis der Fuß ganz dunkel ist.
    Danke für’s Zeigen und die Verlosung!

  18. Sandra Schaudig sagt:

    Hallo
    ich stricke leidenschaftlich Socken und fand es eigentlich immer interessant was aus Verlaufswolle für unterschiedliche Socken entstehen
    mich würde dieses Garn reizen wenn ich Socken für meinen Partner stricken könnte und dabei Fansocken von seinem Lieblingsverein entstehen würden, vielleicht sogar mit Logo.

  19. Christina sagt:

    Moin!
    Also, ich finde die Idee toll!
    Meine Traumwolle für Socken wäre ein richtiger Regenbogen – mit schön weichen Farbübergängen und ganz langem Farbverlauf. Bunt von oben bis ganz unten zur Spitze!
    Oder LILA! Ich liebe Lila! Gern als Verlauf mit schwarz (ja, ich bin mehr für sanfte Farbverläufe statt harter Übergänge)
    Liebe Grüße und noch viel Spaß beim Stricken,
    Christina (die ihren Mann hoffentlich auch mal an die Stricknadeln kriegt)

  20. Fränzi sagt:

    Ich würde mir einen schönen Farbverlauf wünschen um 2 identische Socken zu stricken. Streifen sind irgendwann langweilig. Bis jetzt ist es mir auch noch nie gelungen 2 Paar Socken farbgleich zu stricken.

  21. steffi sagt:

    Ich kann noch nicht so gut stricken, fast gar nicht und das wäre mal ne richtige Motivation anzufangen. Farblich wäre ich für schöne Frühling und Sommer Farben .

  22. Christel Ross sagt:

    die Idee finde ich sehr gut, nur bei der vorgestellten Wolle mit Streifen wäre es auch ohne die Markierung einfach identische Socken zu stricken.

  23. Uschi sagt:

    Hej Lutz,

    endlich wurden Deine und auch meine Wünsche berücksichtigt. Super Idee, toll umgesetzt! Ich bin für die Farben Pink/rosa, eben für Mädchen 🙂 Am liebsten im Pipi Langstrumpf Design, also gestreift bis zum Ende.
    Liebe Grüße Uschi

  24. Monika Möller sagt:

    Das erleichtert das Sockenstricken ganz bestimmt! Ich fänd ja verschiedene Blautöne toll, aber nicht nur einfache Ringel, sondern ein interessanteres Muster.

  25. Gaby sagt:

    Ich stricke ab und zu ganz gerne Socken. Aber das. Gepfriemel bus man den Anfang hat und dann beim Zweiten genau die selbe Farbe erwischt ist schon sehr lästig. Das ist ja nun gelöst 🙂
    Ich würde schwarz mit kballigen Streifen machen,wenn ich ein Knäul entwerfen dürfte

  26. Gabriele Scholz sagt:

    Hallo Lutz, kann mich garnicht entscheiden, was ich hier genialer finde: Knäuelstart ohne „Wollkotze“, die man unweigerlich aus der Mitte zerrt, wenn man nach dem Anfang fummeln muss oder 2 total identische Socken zu stricken. Genial, nun beides zu bekommen.
    Wünsche Dir frohe Ostern.
    Sonnige Grüße
    Gabi

  27. Paul Lorsch sagt:

    Ich würde ja auch gerne zwei identische Socken haben. Was ich aber noch nicht ganz heraus gelesen habe: Bis zu welcher Größe geht das ganze eigentlich? Habe ich mit Schuhgröße 49 ne Chance die Wolle überhaupt zu benutzen?

      • Saskia sagt:

        Hallo zusammen,

        das Prinzip von Regia Pairfect funktioniert derzeit leider nur von Größe 36 – 46. Wir werden die Anregung aber dementsprechend weitergeben.

        Viele Grüße,

        Saskia vom Schachenmayr-Team

  28. Marcella Züll sagt:

    Hallo,
    Ich liebe Sockenstricken…am liebsten in blau/türkis-Tönen und Beerentönen…ich bin halt ein Mädchen 🙂 .

    Liebe Grüße und schöne Ostertage

    Marcella

  29. Simone Kiessling sagt:

    Super Wollle, da würde ich mich auch an mein erstes Paar trauen. Wenn ich eins entwerfen könnte, dann wären alle Farben des Regenbogens enthalten. Richtig bunt für gute Laune. <3

  30. Renate Rieger sagt:

    Hallo Lutz,
    meine Lieblingsfarbe ist türkis, das würde ich mit Grau- und Rosatönen mischen.
    Schöne Ostern wünscht
    Renate

  31. Petra Lecher sagt:

    Ich habe zwar eine andere Idee als Socken davon zu stricken aber finde natürluch 2 nicht identische Socken immer genialer als “ Normalos“.Bin also total gespannt.
    Euch llen schöne Ostern und viel Glück
    Gruß Petra

  32. Kerstin H.-K. sagt:

    Ich stricke sehr gerne Socken 🙂
    Ich stehe im Moment auf grün.
    Als Muster finde ich selbst bildende sehr schön, Ethno-Muster und so.
    Wenn ich eins gestalten könnte, dann mit Totenköpfen 🙂 finde ich nicht schlecht, habe ich schon als Einstrickmuster gemacht.

    • Lutz Staacke sagt:

      Wenn am Ende Totenköpfe beim Stricken herauskommen, dann ist das doch mal cool. Ich hab solche Wolle schon mal bei etsy gesehen, da kostete so ein Knäuel allerdings 90 USD.

  33. Andrea sagt:

    Freu mich schon auf Juni wenn die Wolle im Handel ist. Muss ich dann unbedingt ausprobieren. Und wenn ich ein Knäuel designen dürfte, wäre es schwarz (ca. 10 Runden) und dann 2 Runden in rot oder lila oder grün. Passend zum Gothikstyle für meine Tochter 😉

  34. Alex sagt:

    Hallo Lutz,
    Meine Socken hätten definitiv Ringel von oben bis unten, die jeweils einen guten Daumen breit wären.
    Die Farben wären Mai- und Moosgrün mit Türkis und Petrol, gerne auch teilweise meliert.
    Bis zum Ende geringelt ist deswegen sinnvoll, da ich lieber Toe-up stricke, um vorne eine Naht zu vermeiden. Es wäre schade, die Ringel im Schuh zu verstecken und oben schaut nur ein einfarbiger Schaft heraus.

  35. Sabine sagt:

    Hallo, grün-gelb wie die Vereinsfarben unseres Eishockey Vereins waer nit schlecht, dann haetten de Jungs auch was davon. LG Sabine

  36. Achim Katter sagt:

    Moinmoin Lutz……
    ich liebe ja selbstgestrickte Socken ….und am liebsten ROSA-SCHWARZE RINGELSOCKEN…..wenn mir die Ringelzahlerei jemand abnähme wäre ich ein glucklicher Mann. …vielleicht wirds ja was …Gruss und schönes Eierfest…Achim aus Westfalen

  37. Ingrid Möller sagt:

    Ich stricke viel und gern Socken. In allen Variationen und Größen. Besonders würden mir olivgrüne Töne (für meinem Mann) gefallen. Auf den gelben Faden bin ich seeeehr gespannt! 😉
    Liebe Grüße und schöne Ostertage
    Ingrid

  38. Petra Hirschhäuser sagt:

    Also mal ohne langes Suchen und vergleichen Socken stricken die wie von alleine gleich aussehen – ja das wäre mal was *G* Blautöne wären mein Ding, gerne geringelt. Dann könnte ich mir mal selbst welche stricken 😉 Alles was lila,pink oder bunt ist bekomm ich nämlich oft gestibitzt.

  39. Steffi Altan sagt:

    Ich liebe neuerdings Sockenstricken. Zur Zeit habe ich nun einige Norweger gestrickt, normela Socken oder auch mit Zopfmuster stricke ich ebenfalls hin und wieder.
    Und manches mal ärgert mich dieser kurze Farbverlauf, dieses Garn nehme ich meist für Norweger Socken das sieht dann toll aus, aber für Normale nehme ich meist Unifarbenes Garn und Kombiniere die Farben.
    Ich würde gern ein Garn haben wollen was Flamingofarnen (Pink/Rose) ist und schwarz, grau oder himmelblau.
    Oder wie Wassermelone, die Farbkombination wäre auch toll.

    Ein schönes Osterfest wünsche ich Euch
    Steffi

  40. Simone sagt:

    Das ist ne tolle Idee. Würde ich auch mal gerne probieren. Bin noch immer ein bißchen ein Strick Amateur.es wäre schön die wolle zu gewinnen da es wohl noch viel länger dauert bis die wolle hier in Kanada, wo ich wohne, zum Verkauf angeboten wird.

  41. Christa Habereder sagt:

    boh – das gefällt mir! Und man kann es wirklich gewinnen??? Dann halte ich mir gleich mal selbst die Daumen. Blautöne gefallen mir besonders.

  42. Sabine sagt:

    Hallo, ich liebe Socken stricken und habe eigentlich ständig ein paar auf den Nadeln…. Und identische Socken wären da mal ein Träumchen…. Schöne Streifen wären ideal und wenn sie dann noch in den Farben lila-hellgrau-pink wären – perfekt!..

  43. Angelika sagt:

    Ich finde die Idee mit dem Knäuelanfang genial, habe nämlich gerade auf der Suche nach dem Anfang ein gefühltes Drittel des Knäuels rausgewurschtelt.
    Farben: bin ja bekennender „blau“ – Fan, aber ich nehme für Freunde auch Farben auf die ich persönlich nicht so stehe. Außer Neonfarben habe auch schon alles verstrickt.
    Ringel find ich auch gut, aber könnten schmäler sein.

  44. Gabriele Rauch-Aurin sagt:

    Hallo, mich nervt immer die Suche nach dem Fadenanfang.
    Ich würde mal in Aquarellfarben stricken.
    Herzliche Grüße aus Einbeck

  45. Beatrix sagt:

    Also, ich stricke ganz gern Socken. 🙂 Zwei auf einen Streich wäre natürlich genial, vor allen Dingen, wenn man mit Muster strickt. Farbe ist egal. Man kann mit jeder Farbe schöne Socken stricken… 🙂

  46. Sonja sagt:

    Hallo, ich liebe kräftige Farben. Auch als Socken. Gern mit Schwarz oder Grau vermischt. Und auch gestreift.
    Das mit dem neuen Garn ist toalt Klasse. Wie oft habe ich mich deshalb schon geärgert. Freue mich dass es jetzt Abhilfe gibt.

  47. Nicole Wimmer sagt:

    Über die Wolle würde ich mir wirklich sehr freuen, denn ich würde sie meiner 80jährigen Oma schenken, den die strickt schon immer Socken mit Regia-Wolle!!

  48. Regine Kreiß sagt:

    Geniale Idee. Ich stricke gerne und viel Socken. So eine Sockenwolle würde ich gerne gewinnen und auser Neon nehme ich alles. 🙂

  49. Berit sagt:

    Ich wünsche mir Sockenwolle in der Farbe des Meers. Also blau mit ein bisschen türkis und grau.

    Ich liebe ungleiche Socken (denn genau gleich werden sie trotz Abwickeln und Rapport-Anfang-Suche bei mir nie). Das Single-Socken-Problem kann man durch gleichzeitiges Stricken von beiden Socken auf einer Rundnadel umgehen.

  50. Simone Kolbe sagt:

    Also, ich mag richtig bunte Socken am liebsten. Schön wäre es auch, wenn es Sommersockenwolle mit diesem System gäbe.

  51. Kathrin sagt:

    Also seit ich die Bummerant-Ferse entdeckt habe, stricke ich Socken furchtbar gern! Und farbmäßig wären verschiedene Blautöne (eisblau) ganz super….

  52. Monika sagt:

    Sehr gute Frage…. Ich bin kein großer Fan von Ringelsocken, eben auch aus dem Grund! dass die nie gleich ausgesehen haben… WENN ich mal ein Garn entwickeln würde, dann eins in rosa/pink wo man sich sicher sein kann, dass bei Größe 38/39 ein Herzmuster (Herzen dann weiß 😉 ) am schafft herauskommt wenn man es strickt… Ich finde das ist mal eine richtiger Herausforderung an die Hersteller 😉

  53. Miriam Schröder sagt:

    Ich stricke 70 Paar Socken im Jahr und ich liebe alle türkisen Farben, oder auch grün und grau. Das mit den gleichen Farben und dem Anfangsfaden ist ja der Knüller

  54. Doris Michel sagt:

    Find ich klasse – endlich mal zwei gleiche Socken ;-). Ich würd mir gerne welche in Blautönen stricken, mit schönen breiten Streifen.

  55. michaela sagt:

    Also mir würden gestreifte Socken in den FArben BLAU/WEIß gefallen . Das sind die Farben unseres Fussball Verein des SVD´s

  56. Petra Eichhorn sagt:

    Ich würde die Socken so entwerfen, dass ein Polka Dot Muster rauskommt. Das wäre cool. Blau mit weißen Punkten 🙂

  57. Trudi S. sagt:

    Ich finde die Idee absolut bestrickend. Meine Wunschfarben wären helles Grau oder zartes Mittelblau im Farbverlauf dunkler werdend

  58. Katja Heß sagt:

    Ich finde die Idee toll, aber eher diesen Easy Start, als den Verlauf.
    Ich würde einen Knäuel in blau-grün entwerfen, mit kleinen Spiralen, keine Ringel.

  59. Peter sagt:

    Hallo Lutz.
    Ich finde die Idee vor allem mit dem gelben Faden aus der Mitte total genial
    Farb-Kombi : Schwarz oder Blau mit Neon-Ringel.
    LG
    Peter

  60. Birgit Schmitt sagt:

    hallihallo hey klasse idee von euch ,hellgrün-braun-weißer verlauf wär ein super farbkombi, da freuen sich nicht nur meine augen,sondern auch meine füße wären happy, vielleicht noch eine kleine anregung für euch: könnt ihr bitte hingehn und den inneren anfangsfaden außen an die banderole befestigen , dann hätte für uns sockenstricker die rauswurschtelei endlich ein ende, versucht es mal, bitte ihr schafft das schon, seid ja ein kleveres team euch allen ein schönes osterfest lg birgit

  61. Marina H sagt:

    Meine absolute Lieblingsfarbe ist Grün. also würde mir die Sockenwolle in einem Apfelgrün sehr gut gefallen. Am Schaft fände ich zwei oder 3 Streifen in einem dunkleren Grün sehr schön 🙂

  62. Sandra Hammel sagt:

    Also das find ich ja mal eine Super Idee. Ich würde gerne was in blau haben wollen. Lila wäre aber auch mal eine nette Abwechslung .

  63. Bieranker sagt:

    Ich liebe die das Muster der Snowflake. Das würde ich mir für die Pairfect wünschen in den Farben gelb, grün und orange

  64. Sissi Schwecht sagt:

    das ist mal echt eine tolle Neuerung bei Schachenmayr von der ich es kaum erwarten kann sie auszuprobieren…. Gelingt das auch wenn man eine ganz normale Käppchenferse macht und nicht die Bumerangferse arbeiten möchte? denn wir haben alle einen hohen Spann und da werden die Socken mit Bumerangferse leider alle zu eng…..Ich persönlich würde mir diesen Farbeffekt mit einem Jaquardmuster in Lila- und Blautönen wünschen, aber die Farbe ist fast egal, nur bitte keine Braun-, Orange- oder schmutzige Grüntöne…… Hauptsache effektvoll…..

    • Lutz Staacke sagt:

      Ich denke das mit der Käppchenferse sollte kein Problem sein, da ab dem letzten Riegel ja eh die Hautfarbe bis zur Spitze gestrickt wird.

  65. heidierdbeer sagt:

    Ich liebe es Socken zu stricken. Und sie müssen perfekt und gleich sein. Am meisten ärgern mich ungleiche Farbverläufe im Knäul. Da kann man dann abmessen und wiegen und zählen und bekommt niemals 2 gleiche Socken hin. Ich wünsche mir kunterbunte gleichbreite Streifen. LG heidierdbeer

  66. Fussel sagt:

    Im Unterschied zu vielen anderen empfinde ich diese Idee als müllerzeugenden, sinnlosen Marketing-Gag. Streifen stricken kann ich auch mit verschiedenen Knäulen, das ist dann in der Regel sogar Resteverwertung. Und was geschieht mit den abgewickelten Resten aus dem Schachenmayr-Superknäul? Die meisten werden die Reste wohl wegwerfen. Prima, da hat die Industrie wieder für mehr Konsum gesorgt!
    Daumen runter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.